Singlebörsen-News  » Meldung vom 3. Dezember 2016

Liebe als natürliches Rauschmittel:
Deshalb tut Liebeskummer so weh

Die Liebe lässt uns so manch ungewöhnliches tun und fühlen. Manche schreiben Liebesgedichte, schreiben rührende Geschichten und bekommen diesen einen Menschen einfach nicht aus ihrem Kopf. Die Welt erscheint rosarot und selbst die längste Schlange im Supermarkt wird lächelnd hingenommen.

Online-Dating fuer Senioren

Doch was passiert, wenn eine Trennung in die ach-so-heile-Welt platzt? Was fühlen wir dann? Die Anthropologin Dr. Helen Fischer hat sich diesen Fragen angenommen.

Singles: Liebe vs Mögen

Eine Person sympathisch finden, sie mögen – die natürlichste Sache der Welt. Und ohne Mögen kein Lieben. Frauen jedoch verlieben sich deutlich stärker als Männer. Sie gehen meist völlig vorbehaltslos in die von rosa Wolken verhangene Welt.

„Frauen halt.“ Mögen Sie jetzt denken, doch Wissenschaftler haben herausgefunden, dass dieses Verhalten von speziellen Gehirnverbindungen abhängig ist. Beim Verlieben werden bei Frauen die Gedächtnisregionen aktiviert. Dies könnte übrigens ein Grund dafür sein, dass Frauen sich häufiger in Männer verlieben, die sie bereits über einen längeren Zeitraum kennen.

Liebe ist im Hirn sichtbar.

So sieht Liebe aus

Dr. Helen Fischer wählte 37 Probanden aus, darunter sowohl glücklich als auch unglücklich Verliebte. Zudem durchlebten 15 Teilnehmer just eine Trennung. Sie begutachtete die Gehirne der Teilnehmer in einem Gehirnscanner, während sie zwei Fragen stellte.

Im Test und Vergleich:
Die besten Singlebörsen 2016 für Österreicher

Bei der ersten Frage wollte sie wissen, ob der jeweilige Teilnehmer bereits schon mal von jemanden verlassen wurde. Die zweite Frage beschäftigte sich damit, ob der Teilnehmer schon jemanden verlassen hat. 95 Prozent der Probanden beantworteten beide Fragen mit Ja. Und dementsprechend waren auch die Auswertungen des Gehirnscans.

Im Normalfall kommt es bei „Liebe“ zu einer Ausschüttung von Dopamin und der Aktivierung des Gehirnteils, in dem unser Belohnungssystem beheimatet ist. 

Die Wirkung von Liebe auf das Hirn ist dem Konsum
von Kokain gleichzusetzen.

Im Belohnungszentrum werden Motivation, Wollen und Fokus stimuliert. So will beispielsweise eine verliebte Person am liebsten den Großteil der Zeit mit dem Partner verbringen.

Ist Liebe nur eine Modeerscheinung?

Es gibt einige Menschen, die davon ausgehen, dass Liebe nur ein Konstrukt unserer Gesellschaft ist und gar nicht in der menschlichen Natur liegt. Dr. Helen Fischer hält dagegen, dass bislang rund 170 Kulturen untersucht wurden, und in jeder Kultur ist Liebe vorhanden. Dies sollte Zweifler zum Schweigen bringen.

Trennung: Wenn Liebe weh tut

Bei einer Trennung werden drei Gehirnbereiche aktiv, auch der, der mit Liebe verbunden wird. Sowohl der Bereich für Motivation als auch der für Fokus werden bei einer Trennung deutlich stärker aktiviert. Somit kann man bei einer Trennung an kaum etwas anderes denken als den Ex-Partner.

Des Weiteren wird ein Bereich stimuliert, der für das Kalkulieren zuständig ist. Hier drehen sich nun die Gedanken des Verlassenen um stets die gleichen Fragen (Was hab ich falsch gemacht? Warum ist die Beziehung gescheitert? Was hätte ich besser machen können?). 

Das dritte Segment, das in unserem Hirn bei einer Trennung aktiviert wird, ist zuständig für Abhängigkeiten. Bei einer Liebe, die abrupt endet, rauscht der Verlassene in einen Entzug, wie bei einer Drogenabhängigkeit. Und hat folglich auch ähnliche Symptome wie Übelkeit, Kopfschmerzen, allgemeines Unwohlsein etc.

Quelle: supermed.at

Passende Ratgeber-Artikel zu dieser Meldung

Partnerfang im Netz: Funktioniert Online-Dating?

Partnerfang im Netz: Funktioniert Online-Dating?

Sicherer Umgang mit mobilen Dating-Apps

Sicherer Umgang mit mobilen Dating-Apps

Dating App Risiko Stalking im Praxistest - reine Panikmache?

Dating App Risiko Stalking im Praxistest - reine Panikmache?

Wie findet ich eine gute und kostenlose Flirtbörse im Internet?

Wie findet ich eine gute und kostenlose Flirtbörse im Internet?

Welche Dating-Services machen 2015 Sinn für Österreichs Singles?

Welche Dating-Services machen 2015 Sinn für Österreichs Singles?

Die Top 6 der Anti-Dating-Ausreden

Die Top 6 der Anti-Dating-Ausreden

Weitere News aus der Singlebörsen-Szene

JoyClub: Digitale Sextoys sind auf dem Vormarsch (30.11.2016)

Senioren betreiben Online-Dating (21.11.2016)

Erneuter Sicherheitsvorfall bei Mediennetzwerk (16.11.2016)

Langzeitsingles sind bessere Partner (07.11.2016)

Wie wichtig sind Körpermaße bei der Partnersuche? (24.10.2016)

Alle 190 Singlebörsen-News...

Alle Tests von A-Z

Regionale Stärke

Singlebörsen-Tipps

Dossier:
Partnersuche

Alle Tests von A-Z Regionale Stärke Singlebörsen-Tipps Dossier: Partnersuche

Wir haben für Sie
221
gute Datingservices im Test analysiert:

» Das Datingportal- Gesamtverzeichnis für Österreich

Welche Singlebörsen haben gerade in Ihrer Nähe die Nase vorn und bieten die meisten Mitglieder?

» Die besten Singlebörsen für Ihre Region

Wer im Netz erfolgreich flirten will, kommt um unseren Ratgeber mit unzähligen Tipps  zum Thema "Singlebörsen" nicht herum.

» Zu den Single-Tipps

Alles zum Thema "Partnersuche" - von trivial bis wissenschaftlich...

» Zum Dossier!

Pssst!
Finden Sie jetzt IHR bestes Datingportal!
Unsere einzigartige Suchmaschine wurde schon über 100.000 Mal eingesetzt!