Exklusivinterviews mit Singleseiten  » Christoph Mempel

"Die österreichischen Flirt-Profile bei FriendScout24 sind in vielen Fällen sogar besser als beim Rest der Welt."

Christoph Mempel

Geschäftsführer bei Friend Scout24

Wir führten das Interview am 19. November 2008.

Share!

Der "Scout-Tower" ragt majestätisch in den Münchener Himmel. Kein Wunder, er hat immerhin 13 Etagen. Hier sind wir mit Friend Scout24-Chef Christoph Mempel zum Interview verabredet. Wir wollen mit ihm über die Entwicklung von Friend Scout24 sprechen und entlocken ihm dabei das ein oder andere interessante Geheimnis.  

Das ist FriendScout24.at:

Bekanntestes Partnerportal im deutschsprachigen Raum, 1999 gegründet, 2016 umbenannt in LoveScout24

Gesamtbewertung:

Größe der Kartei:

550.000
Österreicher seit 2012

Premium-Kosten:

ab 19,99€ / Monat

Herr Mempel, wird man als Chef des Single-Portals Friend Scout24 von den Kollegen der Scout-Gruppe belächelt?

Nein, absolut nicht! Wir sind mittlerweile an dritter Stelle in unserem Konzern. Nur ImmobilienScout24 und AutoScout24 sind vor uns in den Umsatzzahlen. Auch diese Zahlen belegen unseren Wert für das Unternehmen: Zwei der 13 Stockwerke des "Scout-Tower" sind von uns besetzt. Unsere Mitarbeiterzahl ist seit dem Jahr 2004 von 15 auf fast 90 gestiegen.

Sie sind also auch zufrieden mit den Zahlen bei Friend Scout24?

Man sollte nie zufrieden sein, denn dann lässt man nach. Aber bei Friend Scout24 sind heute schon über 6,4 Millionen Mitglieder registriert. Jeden Tag melden sich etwa 9000 neue Mitglieder bei uns an. In der Zählung werden dann allerdings nur die angezeigt, die in den letzten 180 Tagen aktiv geworden sind. Das drückt die Zahl dann natürlich.

Woher kommen die Singles bei Friend Scout24?

Die meisten kommen natürlich aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das macht rund 85% der Friend Scout24-Singles aus. Stark ansteigend sind allerdings auch unsere Zahlen in Italien und Spanien. Dort haben wir zusammengerechnet auch schon über 1 Million Mitglieder.

Welche Rolle spielt Österreich für Sie?

Österreicher haben eine sehr gepflegte Flirtkultur und sind sehr kreativ. Natürlich stellen sie einen kleineren Teil der Mitglieder im Vergleich zu Deutschland dar. Aber die Qualität der Flirt-Profile ist in vielen Fällen mindestens genauso gut und kreativ - wenn nicht sogar besser.

Welche "Singles" trifft man bei Friend Scout24?

Das lässt sich kaum eingrenzen. Auf Friend Scout24 gibt es von allem etwas. Wenn ich jetzt eine Gemeinsamkeit der User nennen müsste, wäre es wohl der Spaß am Flirten. Alle wollen ihr Leben in die Hand nehmen und es aktiv gestalten. Im Grund genommen sind die Singles bei Friend Scout24 aber einfach Menschen wie Du und ich. Positive Menschen, die teilweise sehr gut aussehen, aus unterschiedlichen Bildungs- und Berufsklassen.

Wo sind die geographischen Schwerpunkte bei Friend Scout24 in Österreich?

Ganz eindeutig in den Städten - wie übrigens in den meisten anderen Ländern auch. Wien ist ganz vorne, aber auch Linz und Graz. In einigen ländlichen Gebieten baut sich erst langsam eine Mitgliedergemeinde auf. Dort muss sich erst der Gedanke durchsetzen, dass Online-Singlebörsen etwas ganz Normales und nichts Unnatürliches sind.

Zählen die meisten Singles bei Friend Scout24 zu den Aktiven oder eher zu den Passiven?

Es gibt solche und solche. Wer online angesprochen werden möchte, wird bei Friend Scout24 aber sicher keine Probleme haben. Jeden Monat zählen wir rund 1,2 Millionen aktive User. Ein Drittel davon ist komplett neu. Das Verhältnis Mann/Frau ist dabei fast ausgeglichen. Ich denke Friend Scout24 ist eine sehr reizvolle Seite für alle Singles - ob aktiv oder passiv.

Welche anderen Datingportale sind top?

testbericht Parship.at

 1.
Parship.at

testbericht LoveScout24.at

 2.
LoveScout24.at

testbericht ElitePartner.at

 3.
ElitePartner.at

Die Quantität bei Friend Scout24 stimmt also. Wie sieht es mit der "Qualität" aus?

Die Qualität steigt stetig, was nur zu einem Teil an uns als Unternehmen liegt. Natürlich achten wir darauf "Schwarze Schafe" und Fakes so schnell wie möglich auszusortieren. Aber in erster Linie sind unsere Mitglieder für die stetige Qualitätsverbesserung verantwortlich. Wo früher noch unbedacht ein schlechtes Foto neben den lieblos ausgefüllten Fragebogen geklatscht wurde, ist jetzt viel mehr Liebe zum Detail im Spiel. Das Foto und die Selbstdarstellung im von Friend Scout24 entwickelten Fragebogen werden heute - zurecht - sehr ernst genommen. Jede Kleinigkeit kann auf eine andere Person anziehend oder abstoßend wirken - das haben viele verstanden. So sind die meisten Profile auf dem neuesten Stand.

Darüber hinaus ist ein anderes Phänomen der Anfangsjahre zum Glück fast vollständig verschwunden: Massenmails! Ich erinnere mich noch an Männer, die an einem Abend bis zu 2.000 Frauen gleichzeitig anschrieben. Diese Extra-Schlauen haben mittlerweile gemerkt, dass Frauen individuell angesprochen werden wollen.

Machen dem Friend Scout24-Chef die Social Communities Sorge?

Jein. Natürlich bieten sich den Leuten auf Meinvz, Facebook oder Studivz Möglichkeiten, die es früher nicht gab - auch dort kann man einen Partner finden. Allerdings passiert das auf diesen Seiten nicht gezielt, sondern eher durch einen Zufall und ist somit ein Glücksspiel. Bei Friend Scout24 ist das anders: Wir sind halt ein "Spezialist" im Verkuppeln. Bei uns kann jeder ganz gezielt nach einem passenden Gegenüber suchen. Und das vollkommen anonym und - ganz wichtig - gezielt. Der Fragebogen, der am Anfang auszufüllen ist, wurde speziell für Friend Scout24 entwickelt. Wäre er nicht so entscheidend für die Partnersuche, könnte man ihn auch weglassen. Das haben die Singles in Deutschland erkannt. Unser Zulauf ist trotz der Social Communities ungebrochen groß.

Welche Bedeutung hat Online-Dating für Österreich?

Keine entscheidende, aber eine nicht zu unterschätzende. Immerhin gibt es auch in Österreich Vereinsamungs-Tendenzen bei vielen Menschen. Nicht umsonst erleben die eben angesprochenen Social Networks eine solch starke Phase. Bei Friend Scout24 bekommen diese Leute professionelle Hilfe. Nicht umsonst bieten wir in Österreich eine Erfolgsquote von fast 35%. Sie hätten nur bessere Aussichten, wenn sie jeden Tag auf einer Privatparty eingeladen würden. Ich denke nicht, dass das zutrifft, oder?

Mit anderen Worten blicken Sie der Zukunft von Friend Scout24 sehr positiv entgegen?

Absolut! Die Menschen werden auch in Zukunft flirten. Vielleicht wird die Anzahl derer, die das über das Internet tun sogar noch deutlich zunehmen. Nicht umsonst geht es  unserer Branche nach schwierigen Anfangsjahren mittlerweile gut. Die Krise hat uns nicht wirklich geschadet. Natürlich dürfen wir uns auf dem Erreichten nicht ausruhen. Wir werden versuchen, den Service für unsere User kontinuierlich zu verbessern. Als einer der hochwertigsten Anbieter auf diesem Gebiet mache ich mir keine großen Sorgen, dass uns das gelingen wird. Besonders in Ländern wie Spanien oder Italien ist noch sehr viel Luft nach oben. Aber auch Österreich kann quantitativ gegenüber Deutschland noch viel Boden gutmachen.

Herr Mempel, vielen Dank für das Gespräch!

Neugierig geworden?

Das Interview führte:

Daniel Baltzer beobachtet seit 2006 die Welt der Singlebörsen in Österreich und gilt in den Medien als führender Experte zum Thema. Seine Frau hat er allerdings nicht online kennen gelernt.
» Ich freue mich auf Ihre Anregungen!

Die weiteren Interviews neben dem mit "Friend Scout24":

Markus Mellmann von candidate-app
candidate-app

"Bei Candidate führen über 50 Prozent der Matches Unterhaltungen im Chat!"

Markus Mellmann
Mitgründer der Candidate-App

(Kontaktanzeigen-Seite, 3. September 2018)

Markus Arnold von whispar
whispar

"Beim Reden kommen die Leute zusammen. Wer eine Beziehung will, sollte miteinander sprechen."

Markus Arnold
Mitgründer & Investor von Whispar

(Kontaktanzeigen-Seite, 29. Juni 2018)

Michael Pilzek von LoveScout24.at
LoveScout24.at

"LoveScout24 steht für das volle Fünf-Gänge-Menü der Partnersuche und nicht nur für die Vorspeise."

Michael Pilzek
Geschäftsführer von LoveScout24.at

(Kontaktanzeigen-Seite, 8. Juni 2017)

Christian Kirschey von Bildkontakte.at
Bildkontakte.at

"Das durchschnittliche Mitglied, das bei Bildkontakte auf Partnersuche geht, ist im Laufe der Zeit reifer geworden."

Christian Kirschey
Geschäftsführer von Bildkontakte.at

(Kontaktanzeigen-Seite, 4. April 2017)

Kathrin Fankhänel von SingleMitKind.at
SingleMitKind.at

"Die Mitarbeiter von SingleMitKind.at sind von der Sache überzeugt. Sie geben alle ihr Bestes."

Kathrin Fankhänel
Mitgründerin von SingleMitKind.at

(Kontaktanzeigen-Seite, 18. März 2017)

Dominik Burgstaller von Bussi
Bussi

"Ehrlich gesagt: Bussi.at macht sich um die Mitbewerber nur wenig Gedanken."

Dominik Burgstaller
Mit-Gründer von Bussi.at

(Kontaktanzeigen-Seite, 5. Februar 2017)

Alle 45 Interviews mit Singleseiten...

Genug Interviews gelesen!
Jetzt ein Testsieger-Datingportal aussuchen!

Partner- vermittlungenTop- SinglebörsenSeitensprung- AgenturenDating-Apps für UnterwegsOsteuropa- Agenturen

Partner-
vermittlungen

Top-
Singlebörsen

Seitensprung-
Agenturen

Dating-Apps
für Unterwegs

Osteuropa-
Agenturen