Exklusivinterviews mit Singleseiten  » Christian Vollmann

"Nach dem Traumpartner suchen? Partnervermittlungen wie e-Darling überlassen nichts dem Zufall."

Christian Vollmann

Geschäftsführer von e-Darling

Wir führten das Interview am 12. Juli 2010.

Share!

Christian Vollmann ist der Geschäftsführer von e-Darling, einer noch verhältnismäßig jungen Online-Partneragentur. Mit singleboersen-vergleich.at sprach Vollmann über die Vorzüge von e-Darling, seine weiteren Pläne und die Konkurrenz durch Dating-Portale.

Das ist eDarling AT:

Weltweit tätige Internet-Partneragentur, gegründet 2009

Gesamtbewertung:

Größe der Kartei:

175.000
aus Österreich

Premium-Kosten:

ab 27,90€ / Monat

Herr Vollmann, e-Darling ist erst seit November 2009 im Geschäft. Wie fällt Ihre Bilanz ein gutes Jahr später aus?

Sehr positiv! e-Darling ist von den Singles in Deutschland sehr gut angenommen worden. Innerhalb des ersten Jahres konnten wir unsere Mitgliederzahl in Österreich von 0 auf rund 500.000 steigern. Das spricht für sich.

Dating-Portale bieten den Nutzern unter Umständen einen höheren Unterhaltungswert, aber sie sind oft sehr oberflächlich und unverbindlich.

Warum würden Sie sich als Single bei e-Darling anmelden?

e-Darling ist ein sehr dynamisches, frisches Portal mit einem sehr ausgewogenen Mann/Frau-Verhältnis und einem intelligenten, das heißt selbstlernenden Matching-Algorithmus. Das heißt, jeder Erfolg wird im System gespeichert und hat Einfluss auf weitere Vorschläge. Zudem bieten wir einen sehr breiten Querschnitt durch die ganze Gesellschaft, sorgen durch gezielte Werbeaktivitäten für immer neue Mitglieder und bieten als fast einzige eine Erfolgsgarantie.

Wie funktioniert das? Kriegt man sein Geld zurück, wenn man nicht in einer Ehe landet?

Nein, ganz so viel Erfolg können wir natürlich nicht garantieren, obwohl jeder auf unserer Seite etliche Erfolgsgeschichten von eDarling-Ehepaaren nachlesen kann. Nein, wir garantieren eine bestimmte Anzahl von Kontaktaufnahmen mit anderen Mitgliedern in einem bestimmten Zeitraum. Für ein halbes Jahr sind das zehn, für ein ganzes Jahr 20. Bei fast allen, sind es aber ohnehin deutlich mehr...

Gucken Sie also genau nach, wie oft Hans Meier geflirtet hat?

Nein, natürlich läuft das alles in unserem System ab. Der Umgang mit unseren Kundendaten ist höchstsensibel. Hier setzen wir genauso Qualitätsstandards wie beim Kundenservice.

Ist das auch einer der Gründe für die Blitzkarriere von e-Darling?

Natürlich. Man kann aber eine ganze Reihe positiver Faktoren für unseren Erfolg ausfindig machen. Diese sind: Mitglieder, die schnell erkannt haben, dass bei uns das Leistungspaket stimmt: Ein funktionierendes Mitarbeiterteam, aktive Medien- und Pressearbeit - und natürlich der Erfolg unseres Matching-Systems.

Welche anderen Datingportale sind top?

testbericht Parship.at

 1.
Parship.at

testbericht ElitePartner.at

 2.
ElitePartner.at

Nach welchen Prinzipien ermittelt dieses System bei e-Darling?

Unmittelbar nachdem das Mitglied den Persönlichkeitstest gemacht hat, beginnt das Matching-Verfahren. Hier werden psychologische und soziodemographische Daten von Tausenden von Usern abgeglichen. Dieses Verfahren basiert auf dem so genannten Fünffaktoren-Modell, das alle Faktoren für eine erfolgreiche Beziehung mit einrechnet. Zusammen mit Psychologen und Beziehungsforschern wird e-Darling dieses System auch weiter verbessern - das ist sicher.

Viele Singles finden Partnervermittlungen ganz nett. Sie genießen aber lieber die Freiheit von Kontaktanzeigen-Portalen? Was halten Sie davon?

Jeder kann selbst entscheiden, wo er nach seinem Traum-Partner suchen möchte. Meine Einstellung dazu ist recht eindeutig: Partnervermittlungen wie e-Darling überlassen nichts dem Zufall und kümmern sich fast persönlich, um jeden. Wir übernehmen für unsere Mitglieder viel nervenaufreibende Arbeit und sparen ihnen damit eine Menge Zeit.

Dating-Portale bieten den Nutzern unter Umständen einen höheren Unterhaltungswert, aber sie sind oft sehr oberflächlich und unverbindlich. Jeder, der ernsthaft nach einem Partner sucht, kann auf diesen Nervenkitzel aber sicher verzichten. Denn jeder Tag, an dem man allein ist, ist einer zu viel.

Was können die Nutzer in Österreich in den nächsten Jahren erwarten?

Sie können mit einem weiteren starken Zuwachs der Mitgliederzahlen rechnen. e-Darling ist nach wie vor eines der am schnellsten wachsenden Portale - nicht nur in Österreich. Durch gezielte Werbekampagnen haben wir in den letzten Monaten die positive Stimmung des Unternehmens öffentlich gemacht und dadurch viele neue Sympathisanten gefunden. So wird es weitergehen...

Herr Vollmann, wir danken Ihnen herzlich für das Gespräch und wünschen Ihnen in den nächsten Jahren viel Erfolg.

Neugierig geworden?

Das Interview führte:

Daniel Baltzer beobachtet seit 2006 die Welt der Singlebörsen in Österreich und gilt in den Medien als führender Experte zum Thema. Seine Frau hat er allerdings nicht online kennen gelernt.
» Ich freue mich auf Ihre Anregungen!

Die weiteren Interviews neben dem mit "e-Darling":

Markus Mellmann von candidate-app
candidate-app

"Bei Candidate führen über 50 Prozent der Matches Unterhaltungen im Chat!"

Markus Mellmann
Mitgründer der Candidate-App

(Kontaktanzeigen-Seite, 3. September 2018)

Markus Arnold von whispar
whispar

"Beim Reden kommen die Leute zusammen. Wer eine Beziehung will, sollte miteinander sprechen."

Markus Arnold
Mitgründer & Investor von Whispar

(Kontaktanzeigen-Seite, 29. Juni 2018)

Michael Pilzek von LoveScout24.at
LoveScout24.at

"LoveScout24 steht für das volle Fünf-Gänge-Menü der Partnersuche und nicht nur für die Vorspeise."

Michael Pilzek
Geschäftsführer von LoveScout24.at

(Kontaktanzeigen-Seite, 8. Juni 2017)

Christian Kirschey von Bildkontakte.at
Bildkontakte.at

"Das durchschnittliche Mitglied, das bei Bildkontakte auf Partnersuche geht, ist im Laufe der Zeit reifer geworden."

Christian Kirschey
Geschäftsführer von Bildkontakte.at

(Kontaktanzeigen-Seite, 4. April 2017)

Kathrin Fankhänel von SingleMitKind.at
SingleMitKind.at

"Die Mitarbeiter von SingleMitKind.at sind von der Sache überzeugt. Sie geben alle ihr Bestes."

Kathrin Fankhänel
Mitgründerin von SingleMitKind.at

(Kontaktanzeigen-Seite, 18. März 2017)

Dominik Burgstaller von Bussi
Bussi

"Ehrlich gesagt: Bussi.at macht sich um die Mitbewerber nur wenig Gedanken."

Dominik Burgstaller
Mit-Gründer von Bussi.at

(Kontaktanzeigen-Seite, 5. Februar 2017)

Alle 44 Interviews mit Singleseiten...

Genug Interviews gelesen!
Jetzt ein Testsieger-Datingportal aussuchen!

Partner- vermittlungenTop- SinglebörsenSeitensprung- AgenturenDating-Apps für UnterwegsOsteuropa- Agenturen

Partner-
vermittlungen

Top-
Singlebörsen

Seitensprung-
Agenturen

Dating-Apps
für Unterwegs

Osteuropa-
Agenturen