Exklusivinterviews mit Singleseiten  » Georg Pagenstedt

"Unsere Marke und Produkt ElitePartner versetzen uns in eine absolute Führungsrolle im Vergleich mit den Mitbewerbern."

Georg Pagenstedt

Geschäftsführer von ElitePartner.at

Wir führten das Interview am 14. Mai 2012.

Share!

ElitePartner.at ist die Online-Partnervermittlung für Akademiker und Singles mit Niveau. Seit dem Start im Jahr 2004 gehört ElitePartner.at zu den erfolgreichsten Vermittlern langfristiger Partnerschaften in Österreich. Der große Singlebörsen-Vergleich sprach mit Geschäftsführer Georg Pagenstedt über das Erfolgsrezept von ElitePartner, die ElitePartner-Akademie, das ElitePartner-Magazin und das gut genutzte ElitePartner-Forum, in welchem über Partnerschaft und Online-Partnersuche diskutiert werden kann.

Das ist ElitePartner.at:

Internet-Partnervermittlung für den deutschsprachigen Raum, gegründet 2005

Gesamtbewertung:

Größe der Kartei:

225.000
aus Österreich

Premium-Kosten:

ab 25,90€ / Monat

Herr Pagenstedt, Sie haben bereits 15 Jahre in der Internet-Branche gearbeitet, als Sie Geschäftsführer bei ElitePartner.at wurden. Fühlten Sie sich schon gut vorbereitet oder war Online-Partnersuche auch für Sie Neuland?

Ich fühlte mich gut vorbereitet. Meine berufliche Entwicklung war kaufmännisch und technisch geprägt. Dieses Wissen konnte ich sofort voll in die führende Online-Partnervermittlung einbringen. Der Kundenservice und auch Dinge wie Online-Marketing, Media und Technik standen für mich im Vordergrund. Hier haben wir besonders viel Arbeit hineingesteckt.

Bei ElitePartner.at steht ganz klar im Vordergrund, dass die Singles allesamt ein hohes Bildungsniveau aufweisen.


Wie gefällt es Ihnen denn an der Spitze einer der Top-Partnervermittlungen in Österreich?

Sehr gut. Wer kann schon sagen, dass er mit seinem Beruf Menschen glücklich machen kann. Diese Aufgabe macht mir sehr viel Spaß und ist vor allem nachhaltig. Es wird immer Menschen geben, die auf der Suche nach einem Partner sind. Wir bringen 30 bis 40 Prozent unserer Kunden in eine glückliche langanhaltende Beziehung. Das ist doch toll. Wir arbeiten jetzt daran, noch besser zu werden, weiter zu wachsen und unsere Marktführerposition weiter auszubauen.


Sie bleiben also dabei, dass ElitePartner.at in 2011 der Marktführer war?

Ja, dabei bleiben wir.


Woran machen Sie denn diese Spitzenposition fest?

ElitePartner.at hat 2011 den höchsten Umsatz erzielen können und nach unseren Informationen auch das beste Ergebnis im Vergleich zu den Mitbewerbern. Wir können dadurch wieder viel Geld in Produkt, Marke und Service investieren, um diese Position weiter auszubauen.


Normalerweise geben die großen Online-Partnerbörsen nie ihre Umsatzzahlen bekannt. Auch die Mitglieder-Angaben basieren meist auf Schätzungen oder nicht überprüfbaren Angaben der Anbieter selbst. Wie können Sie sich denn da so klar mit den Mitbewerbern von ElitePartner.at vergleichen?

Wir sehen ja zum Beispiel die Brutto-Ausgaben der Mitbewerber für Werbung. Außerdem haben wir Einblick in die KPI („Key Performance Indikatoren“) der Branche. Allerdings brauchen wir diese Zahlen eigentlich nicht, um ein klares Bild der Lage zu bekommen.

Unsere Marke, unser Produkt und unsere hochwertige Mitgliederstruktur versetzen uns in eine absolute Führungsrolle im Vergleich mit den Mitbewerbern. Wir sehen zudem, dass unser Konzept sehr gut funktioniert. Das bestätigt das hervorragende Feedback aus unserer Befragung zur Kundenzufriedenheit. Demnach sind unsere Mitglieder zufriedener als die der Mitbewerber. Und das ist uns viel mehr wert, als irgendeine Finanzkennzahl.


Welche anderen Datingportale sind top?

testbericht Parship.at

 1.
Parship.at

testbericht eDarling AT

 2.
eDarling AT


Wir werden immer wieder gefragt, was denn nun eigentlich genau mit dem Namen ElitePartner gemeint ist. Soll ElitePartner.at eher finanzstarke Singles ansprechen oder Singles mit hohem Bildungsniveau?

Auf jeden Fall das zweite. Bei ElitePartner.at steht ganz klar im Vordergrund, dass die Singles allesamt ein hohes Bildungsniveau aufweisen. Dabei geht es nicht um irgendwelche akademischen Abschlüsse, es geht darum, dass sich die Singles bei uns auf einem hohen Niveau auf Augenhöhe begegnen. Für uns ist das eine sehr wichtige Voraussetzung für eine langfristig spannende Beziehung.


Zweimal pro Jahr publiziert ElitePartner neueste Erkenntnisse und Studien aus der ElitePartner-Akademie. Für wen sind diese Informationen in erster Linie?

Eigentlich sind diese Forschungsergebnisse für alle Beteiligten spannend. Wir erfahren mehr über unsere Mitglieder. Die Singles selbst erfahren mehr darüber, wie andere Singles denken und können daraus ihre Schlüsse ziehen. Letztendlich dienen die Ergebnisse auch hervorragend als Diskussionsgrundlage. Das merken wir immer wieder in unserem ElitePartner-Forum, wo oft sehr heiß diskutiert wird.


Wir werden auch oft gefragt, welche Online-Partnerbörse es denn überhaupt noch geben wird in ein paar Jahren. Der Konkurrenzkampf ist ja sehr groß…

In der Tat. Es kann durchaus sein, dass es die eine oder andere Online-Partnervermittlung erwischen wird. Zu ElitePartner kann ich Ihnen nur folgendes sagen: Wir werden weiter in ein exzellentes Produkt und herausragenden Service investieren. Wir wollen die anderen noch weiter hinter uns lassen.


Welche Neuerungen stehen denn an? Welche Strategie verfolgen Sie?

Wir haben einige sehr interessante Projekte in der Pipeline. Allerdings werden Sie Verständnis dafür haben, dass ich diese jetzt noch nicht benenne. Grundsätzlich geht unsere Strategie dahin, dass wir unseren Mitgliedern eine noch bessere und genauere Suche ermöglichen wollen. Immer wieder hören wir, dass die User auf unnötige Features verzichten wollen, dass diese den Fluss nur behindern. Deshalb werden wir auch nicht mit Volldampf in die Sozialen Netzwerke wie Facebook einsteigen, wie andere es tun. Denn unsere Mitglieder wollen Sicherheit und Anonymität – und Soziale Netzwerke können die nicht gewährleisten.


Zum Abschluss unsere beliebte Standardfrage: Wo würden Sie gerne in drei, vier Jahren stehen mit ElitePartner.at?

Bis dahin wird sich mehr als die Hälfte aller Paare online finden. Online-Dating wird immer mehr zum Teil unserer Gesellschaft. Wir als ElitePartner wollen dabei mithelfen und möglichst viele Paare zusammenbringen und glücklich machen. Das ist unser Ziel!


Herr Pagenstedt, wir bedanken uns ganz herzlich für das Gespräch und wünschen Ihnen bei und mit ElitePartner.at weiterhin alles Gute und viel Erfolg!

Neugierig geworden?

Das Interview führte:

Daniel Baltzer beobachtet seit 2006 die Welt der Singlebörsen in Österreich und gilt in den Medien als führender Experte zum Thema. Seine Frau hat er allerdings nicht online kennen gelernt.
» Ich freue mich auf Ihre Anregungen!

Die weiteren Interviews neben dem mit "ElitePartner.at":

Markus Mellmann von candidate-app
candidate-app

"Bei Candidate führen über 50 Prozent der Matches Unterhaltungen im Chat!"

Markus Mellmann
Mitgründer der Candidate-App

(Kontaktanzeigen-Seite, 3. September 2018)

Markus Arnold von whispar
whispar

"Beim Reden kommen die Leute zusammen. Wer eine Beziehung will, sollte miteinander sprechen."

Markus Arnold
Mitgründer & Investor von Whispar

(Kontaktanzeigen-Seite, 29. Juni 2018)

Michael Pilzek von LoveScout24.at
LoveScout24.at

"LoveScout24 steht für das volle Fünf-Gänge-Menü der Partnersuche und nicht nur für die Vorspeise."

Michael Pilzek
Geschäftsführer von LoveScout24.at

(Kontaktanzeigen-Seite, 8. Juni 2017)

Christian Kirschey von Bildkontakte.at
Bildkontakte.at

"Das durchschnittliche Mitglied, das bei Bildkontakte auf Partnersuche geht, ist im Laufe der Zeit reifer geworden."

Christian Kirschey
Geschäftsführer von Bildkontakte.at

(Kontaktanzeigen-Seite, 4. April 2017)

Kathrin Fankhänel von SingleMitKind.at
SingleMitKind.at

"Die Mitarbeiter von SingleMitKind.at sind von der Sache überzeugt. Sie geben alle ihr Bestes."

Kathrin Fankhänel
Mitgründerin von SingleMitKind.at

(Kontaktanzeigen-Seite, 18. März 2017)

Dominik Burgstaller von Bussi
Bussi

"Ehrlich gesagt: Bussi.at macht sich um die Mitbewerber nur wenig Gedanken."

Dominik Burgstaller
Mit-Gründer von Bussi.at

(Kontaktanzeigen-Seite, 5. Februar 2017)

Alle 44 Interviews mit Singleseiten...

Genug Interviews gelesen!
Jetzt ein Testsieger-Datingportal aussuchen!

Partner- vermittlungenTop- SinglebörsenSeitensprung- AgenturenDating-Apps für UnterwegsOsteuropa- Agenturen

Partner-
vermittlungen

Top-
Singlebörsen

Seitensprung-
Agenturen

Dating-Apps
für Unterwegs

Osteuropa-
Agenturen