Umsatz mau, Swingerszene rockt

Dating Markt Österreich 2017:
Umsatz mau, Swingerszene rockt

Veröffentlicht am 9. Februar 2017

WIEN, 9. Februar 2017 – "Österreichs Datingbranche schiebt eine ruhige Kugel". So lautet das Fazit des diesjährigen Marktberichts von Singleboersen-Vergleich.at. Mit 19 Millionen Euro Jahresumsatz konnte ein leichtes Plus von 2,2 % gegenüber dem Vorjahr erzielt werden. Das mag erstaunen, denn die Zahl der Nutzer auf Dating-Plattformen ist erneut gestiegen. Statt langfristiger Premiumabos in Partnerbörsen investieren die Singles jedoch bevorzugt in einen Mix aus Online- und Offline-Aktivitäten. Etwa beim Swinger-Dating.

Online-Dating-Marktreport für Österreich 2016-2017

Auf Sparkurs beim Online Dating

Die schwache Entwicklung der Umsätze in der Datingbranche spiegelt sich in einer entsprechend niedrigen Zahlungsbereitschaft der Österreicher für Online-Dating-Dienste wider. Mit 2,20 Euro Pro-Kopf-Umsatz bewegt sich Austria europaweit im hinteren Mittelfeld.

Österreicher mögen es direkt

Rund eine Million Frauen und Männer in Österreich sind aktiv auf Datingplattformen unterwegs und nutzen diese bevorzugt, um konkrete Offline-Dates zu verabreden. "Besonders Onlineportale für Swingerkontakte und Partys in der Swingerszene erleben hier zur Zeit einen regelrechten Boom", weiß Marktbeobachter Daniel Baltzer von Singleboersen-Vergleich.at.

Den typischen "Dater" gibt es nicht

Die Zielgruppe beim Online-Dating wird immer heterogener. Neben dem klassischen Single auf Lebenspartnersuche gehören dazu:

  • Alleinstehende auf der Suche nach temporären Kontakten
  • Partner, die eine offene Beziehung leben
  • Swinger
  • Seitenspringer
  • Personen, die offiziell (noch) liiert sind, sich aber bereits neu orientieren.

Gute oder schlechte Karten bei der Online Partnersuche

Ein entscheidender Vorteilsfaktor beim Online-Dating ist die Unabhängigkeit von Ort und Zeit. Das erhöht die Erfolgschancen für bestimmte Zielgruppen, etwa Singleeltern oder Singles bestimmter Berufsgruppen (Mediziner, Gastronome). Schwer haben es hingegen Akademikerinnen mittleren Alters.


Mehr Fakten im kompletten Marktreport

www.singleboersen-vergleich.at/presse/dating-markt-oesterreich-2016-2017.pdf

 

Ihre Fragen beantwortet:
Daniel Baltzer, metaflake AG, CH-Wattwil +++ Telefon:  +41 (0)79 551 00 52
E-Mail:  presse@singleboersen-vergleich.at

Quelle: singleboersen-vergleich.at


War diese News spannend?

1
Stern
2
Sterne
3
Sterne
4
Sterne
5
Sterne
Stimmen insgesamt: 3, Durchschnittsbewertung: 3,67 von 5

Diese Singlebörsen sind aktuell beliebt:



 

Mehr News von Singlebörsen:







Über 500.000 Leser
nutzen jährlich dieses Vergleichsportal.

Danke für das Vertrauen!

Empfohlen u.a. von:
Presse