Singlebörsen-News  » Meldung vom 21. April 2018

Eine Frage der Gefühle:
Wann bringen Singles den neuen Partner mit nach Hause?

Frischverliebte stellen ihre neuen Partner erst in der Familie vor, wenn die Emotionen stimmen. Freunde werden früher allerdings eingeweiht. 2000 Singles wurden von LoveScout24.at dazu befragt.

wann sollte man den partner seiner familie vorstellen

Wer von Amors Pfeil getroffen ist, der ist zunächst voll auf den neuen Partner fixiert. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt, aus dem Pärchenkokon zu schlüpfen und die neue Liebe Freunden und Familie vorzustellen?

Nach einer aktuellen, repräsentativen Umfrage, vertrauen die meisten Verliebten hierbei ihren Gefühlen. So sagen 42 Prozent:

Erst wenn ich mir der Gefühle des neuen Partners sicher bin, führe ich ihn in der Familie ein.

Leichter tun sich die Turteltäubchen, wenn es um die Integration in den Freundeskreis geht.

So gibt es für die meisten Frischverliebten keinen Grund zu warten, bevor man die oder den Neue(n) mit den Freunden bekannt macht. 41 Prozent würden jedenfalls nicht zögern, solange die Chemie auch wirklich stimmt. Sechs Prozent würden rund eine Woche warten, neun Prozent zwei Wochen, 13 Prozent einen Monat und sieben Prozent sogar mehrere Monate.

Ein Viertel (24 Prozent) der Befragten würde sich hingegen auf gar keinen bestimmten Zeitrahmen festlegen, sondern ihren Gefühlen vertrauen. Sie sagen:

Sobald ich mir der Gefühle des neuen Partners sicher sein kann, stelle ich ihn meinen Freunden vor.

Bei der Familie sind Frischverliebte vorsichtiger

Behutsamer gehen die Befragten vor, wenn es um das Thema Familie geht. Nur 23 Prozent würden ihren neuen Partner sofort mit nach Hause nehmen. Eine Woche Zeit wäre für zwei Prozent das richtige Maß, zwei Wochen für fünf Prozent.

13 Prozent würden einen Monat warten und 16 Prozent sogar mehrere Monate. Ganz wichtig sind die Gefühle, die der neue Partner einem entgegenbringt. So sagen 42 Prozent, dass sie den/die Neue(n) erst dann bei Mama und Papa vorstellen würden, wenn sie sich der Gefühle des neuen Partners sicher sind.

Noch keinen Partner online gefunden?
Versuchen Sie Ihr Glück auf einer Singlereise!

Vor allem Frauen vertrauen auf Gefühle

In erster Linie Frauen sind vorsichtig, wenn es um das Thema Familie geht. So würden nur 19 Prozent (Männer: 26 Prozent) ihre neue Liebe sofort zuhause einführen, wenn die Chemie stimmt. 18 Prozent würden hingegen mehrere Monate warten, bevor der Schwiegersohn in spe bei den eigenen Eltern auflaufen darf (Männer: 14 Prozent).

Deutlich wichtiger sind die vermuteten Emotionen beim neuen Mr. Right. Fast jede Zweite (48 Prozent) würde die Familie solange warten lassen, bis hier die richtigen Signale gesendet werden. Im Gegensatz dazu würden nur 35 Prozent der Männer auf Basis der Gefühle entscheiden.

Diese Meldung stammt von LoveScout24.at.

Weitere News aus der Singlebörsen-Szene

Singles 50plus sind sehr mobil! (12.04.2018)

Objektliebe (03.04.2018)

Single per WhatsApp (28.03.2018)

Urlaub für Singles mit Kind: Die besten Reiseanbieter (21.03.2018)

Secret.at-Nutzerinnen haben mehr Orgasmen (08.03.2018)

Alle 272 Singlebörsen-News...

Alle Tests von A-Z

Regionale Stärke

Singlebörsen-Tipps

Dossier:
Partnersuche

Alle Tests von A-Z Regionale Stärke Singlebörsen-Tipps Dossier: Partnersuche

Wir haben für Sie
234
gute Datingservices im Test analysiert:

» Das Datingportal- Gesamtverzeichnis für Österreich

Welche Singlebörsen haben gerade in Ihrer Nähe die Nase vorn und bieten die meisten Mitglieder?

» Die besten Singlebörsen für Ihre Region

Wer im Netz erfolgreich flirten will, kommt um unseren Ratgeber mit unzähligen Tipps  zum Thema "Singlebörsen" nicht herum.

» Zu den Single-Tipps

Alles zum Thema "Partnersuche" - von trivial bis wissenschaftlich...

» Zum Dossier!

Pssst!
Finden Sie jetzt IHR bestes Datingportal!
Unsere einzigartige Suchmaschine wurde schon über 100.000 Mal eingesetzt!