Singlebörsen-News  » Meldung vom 30. November 2016

JoyClub-Umfrage:
Digitale Sextoys und das Liebesleben

Eine Umfrage der Erotik-Community JoyClub hat ergeben, dass sowohl Männer als auch Frauen digitale Sextoys, die über das Smartphone gesteuert werden, als reizvoll empfinden. Außerdem hat die Erotik-Community herausbekommen, was Männer und Frauen an den neuen Sexspielzeugen besonders reizt.

JoyClub und die digitalen Sextoys

Für die JoyClub-Umfrage wurden 5.000 Mitglieder (1.500 Frauen und 3.500 Männer) der Erotik-Community befragt. 

JoyClubber und das sinnliche Internet der Dinge

93 Prozent aller Frauen, die Mitglied im JoyClub sind, geben an, dass sie mindestens ein Sexspielzeug besitzen und dieses auch gerne anwenden. Wenn es jedoch um App-gesteuerte Sexspielzeuge geht, so ist diese Welt für viele Frauen noch sehr neu. Nur 4 Prozent gaben an, bisher Erfahrungen mit digitalen Sexspielzeugen gesammelt zu haben, obwohl 96 Prozent aller Befragten ein Smartphone besitzen.  

Apptoys sind für die meisten eher kurzfristiger Hype als langfristiger Trend, doch jeder Fünfte glaubt, dass der Sex in Zukunft virtueller wird.

Viele JoyClub-Mitglieder mit Smartphone interessieren sich zwar für die App-gesteuerten Sextoys, haben diese jedoch noch nicht ausprobiert und halten sie eher für ein „witziges Gimmick“ statt einen echten neuen Sex-Trend. 

Jede Woche neue digitale Sextoys

Dass die App-gesteuerten Sextoys eine ganz neue Art und Varianz beim Sex mit sich bringen, zeigt die Häufigkeit, mit welcher permanent neue Toys und Apps auf dem Markt landen. Die meisten JoyClub-Mitglieder sind sich einig, dass die digitalen Sextoys vor allem für ein Vorspiel in der Öffentlichkeit bestens geeignet sind. 

Knapp 50 Prozent aller Umfrage-Teilnehmenden finden es besonders erregend, das Smartphone als stimulierende Fernbedienung an öffentlichen Plätzen einzusetzen. Beginnt eine Frau im Supermarkt vor dem Pastaregal also lustvoll das Stöhnen an, liegt das dann nicht mehr unbedingt an den neuen Nudelsorten.   

Die Hersteller versprechen den Nutzern digitaler Sextoys nicht nur das Speichern und Teilen von Vibrationsintervallen, sondern auch eine Art Stimulation beim Telefonsex. 

Pssst! Lust auf schnellen Sex?
Hier gibt es Top-Secret-Infos über Sexkontakte im Internet!

Sextracking durch digitale Sextoys

Die neuen Sextoys sollen auch die sexuelle Aktivität eines Nutzers messen können. 39 Prozent aller Frauen, die an der Joyclub-Umfrage teilnahmen, gaben an, dass ein Sex-Tracker eine gute Idee sei. Bei den Männern sind es 46 Prozent, die es lockt, die Häufigkeit, Intensität und Dauer ihres Sexlebens aufzuzeichnen.  

Insgesamt sind 20 Prozent aller Umfrage-Teilnehmer davon überzeugt, dass digitale Sextoys und Apps zukünftig für mehr Spaß im Bett (oder Supermarkt) sorgen werden.

Diese Meldung stammt von JOYclub.at.

Weitere News aus der Singlebörsen-Szene

Senioren betreiben Online-Dating (21.11.2016)

Erneuter Sicherheitsvorfall bei Mediennetzwerk (16.11.2016)

Langzeitsingles sind bessere Partner (07.11.2016)

Wie wichtig sind Körpermaße bei der Partnersuche? (24.10.2016)

Im Herbst gibt es am häufigsten Sex (17.10.2016)

Alle 264 Singlebörsen-News...

Alle Tests von A-Z

Die Besten in der Nähe

Singlebörsen-Tipps

Dossier:
Seitensprung

Alle Tests von A-Z Die Besten in der Nähe Singlebörsen-Tipps Dossier: Seitensprung

Wir haben für Sie
235
gute Datingservices im Test analysiert:

» Das Datingportal- Gesamtverzeichnis für Österreich

Welcher Erotiktreff hat in Ihrem Bundesland die meisten Mitglieder vorzuweisen?

» Zur Bundesland-Auswahl!

Wer im Netz erfolgreich flirten will, kommt um unseren Ratgeber mit unzähligen Tipps  zum Thema "Singlebörsen" nicht herum.

» Zu den Single-Tipps

Wie viele Österreicher gehen fremd? Wo findet man Sexkontakte?

» Zum Dossier!

Pssst!
Finden Sie jetzt IHR bestes Datingportal!
Unsere einzigartige Suchmaschine wurde schon über 100.000 Mal eingesetzt!