Sexpartner finden leicht gemacht

Seitensprung Ratgeber:
Sexpartner finden leicht gemacht

Daniel BaltzerDaniel Baltzer
Aktualisiert am 7. Februar 2020

Für ein erotisches Abenteuer gibt es viele Gründe: Der Partner ist zu häufig auf Geschäftsreise, die Beziehung ist ziemlich eingeschlafen, Sie suchen erotische Abwechslung oder oder... Wenn es also ein Seitensprung sein soll, dann gehen Sie zielstrebig vor. Unser Ratgeber zeigt Ihnen Tipps und Stolperfallen, die Sie leicht vermeiden können.


1. Wo finde ich online einen Seitensprung?

Monatlich sind rund 725.000 Singles aus Österreich auf der Suche nach einer festen Partnerschaft via Online-Dating. Rund 500.000 Österreich suchen einen Sexpartner bzw. einen Seitensprung online. Dies ergab die Marktstudie 2018-2019 für den Online Dating Markt in Österreich. Doch wo sind verheiratete Österreicher besser aufgehoben, wenn sie den außerehelichen Kick suchen? Auf einer Sexseite oder bei einem Portal für Seitensprünge?

Zitat:
Bei Sexkontakt und Seitensprung auf Seriosität achten.

Die große Mehrheit der Seitensprung-Agenturen und Sexkontakt-Portale ist hochgradig unseriös, denn dahinter stecken irgendwelche Porno-Webmaster, die solche Portale in kürzester Zeit zusammenschustern und Ihnen dann an die Geldbörse wollen.

Finger weg, wenn Sie irgendwo solche Dinge sehen:

  • pornographische Hochglanz-Fotos von "privaten Damen"
  • Angaben à la "Damen-Quote 95%"
  • Kontakt nur via 5-Euro-SMS möglich
  • kein Impressum vorhanden oder der Firmensitz befindet sich in einem abenteuerlichen Land, in dem europäische Gesetze keine Kraft haben.

Die wenigen Services, die sich in unseren Untersuchungen als brauchbar erwiesen, lassen sich in zwei Gruppen aufteilen:

  • Seitensprung-Portale, die wie "normale" Kontaktanzeigen-Seiten funktionieren: Sie schalten eine Annonce und können vorhandene Inserate selbstständig nach geeigneten Sexkontakten durchforsten. Als Schutzmechanismus können Sie Fotos zunächst versteckt hochladen und gezielt für ausgewählte Mitglieder sichtbar machen. Viele User verbergen ihr Gesicht auch hinter einem "schwarzen Balken" oder zeigen nur bestimmte Körperteile.
  • Seitensprung-Agenturen, die wie Parship mit einem Matchingverfahren funktionieren: Das Portal ermittelt per Online-Fragebogen im ersten Schritt, welche erotischen Vorlieben Sie haben und wie der gewünschte Seitensprung aussehen soll. Geeignete Sexkontakte werden auf Basis komplexer Auswertungen über alle Mitglieder ermittelt und dann per E-Mail weitergegeben.

Welches Vorgehen ist für Ihren Seitensprung geeignet?

Hier müssen Sie selbst entscheiden, welche Variante für Sie besser ist.

Seitensprung-Agenturen haben folgende Vorteile:

  • Auf Seitensprung-Portalen sind Sie Ihrem Schicksal ganz allein überlassen. Sie "konkurrieren" mit den anderen Mitgliedern Ihres Geschlechts um die leckeren Kuchenstücke. Seitensprung-Agenturen suchen dagegen für jedes "Töpfchen" das passende "Deckelchen" aus. Dadurch steigen die Chancen auf einen Seitensprung für diejenigen, die nicht sehr offensiv auf potenzielle Sexpartner zugehen. Für Österreicher, die noch nicht viel Erfahrung mit dem Thema "Seitensprung im Netz suchen" haben, eignet sich eine Seitensprung-Agentur eher, da sie hier klare Strukturen vorfinden.
  • Bei Seitensprung-Agenturen machen übrigens nicht nur Leute mit, die in festen Beziehungen stecken, sondern auch Singles, die keine Lust auf komplizierte Scherereien haben.
  • Frauen sind oft genervt, dass Sexkontakt-Portale Männer dazu verleiten, massenhaft Flirt-E-Mails zu versenden und die Frauen damit zuzumüllen.
  • Frauen wandern häufig dann zu den ruhigeren Seitensprung-Agenturen ab.
  • Auf Sexkontakt-Portalen kann man es sich leisten, alle Mitglieder ohne Foto einfach zu ignorieren - es hat ja genügend "Auswahl". Ein Foto ist also Pflicht, insbesondere für Herren der Schöpfung. Nicht gerade das, was anonyme Seitensprung-Willige ideal finden...

Bei Seitensprung-Portalen zählt zu den Vorteilen:

  • Der große Vorteil von Seitensprung-Portalen ist, dass man sich dort den möglichen Sexkontakt selbst suchen kann - Sie können also viel interaktiver agieren.
  • Die Portale für Seitensprünge sind offener und aktiver, beispielsweise werden heiße Live-Chats abgehalten.

Wir empfehlen grundsätzlich, beides auszuprobieren. Die meisten Seitensprungagenturen und -Portale sind für Frauen nämlich kostenlos. Gebundene Frauen und Single-Frauen, die auf stressfreie Sexkontakte hoffen, sind in unseren Augen bei Seitensprungagenturen besser aufgehoben.

Die bei uns getesteten Anbieter für Seitensprünge können Sie kostenlos ausprobieren. So können Sie checken, ob der Anbieter genügend Mitglieder hat, die Ihren Vorstellungen entsprechen.


2. Optimieren Sie Ihre Seitensprung Suche!

Haben Sie sich für eine Seitensprung-Agentur entschieden, füllen Sie im ersten Schritt Ihr Profil aus und beantworten den Online-Fragebogen. Während Sie noch das geeignete Profilbild auswählen, erhalten Sie bereits die ersten Kontaktvorschläge.

Mit folgenden Tipps steigern Sie Ihre Chancen auf einen unkomplizierten Seitensprung:

1. Nicht lügen, was Ihr äusseres Erscheinungsbild angeht!
Da es hier um ein erotisches Abenteuer geht, ist diese Empfehlung zu relativieren: Flunkern Sie nur, wenn es nötig ist, um Ihre Identität zu verschleiern! Sie wollen ja wahrscheinlich nicht wiedererkannt werden.

Zitat:
Versprechen Sie aber nichts, was Sie nicht halten können. Das gilt insbesondere für die Beschreibung Ihres Äusseren.

Wenn Sie keine sportliche Figur haben, dann kreuzen Sie das bitte auch nicht an. Beim ersten Treffen fliegen Sie sowieso auf und können Ihr erotisches Abenteuer vergessen.

2. Bleiben Sie realistisch!
Als Frau hätten Sie gerne einen intelligenten, charmanten, humorvollen und wahnsinnig gut gebauten Seitensprung-Partner. Als Mann schwebt Ihnen eine 90-60-90-Blondine mit unglaublichem Sex-Appeal vor. Das ist doch reines Wunschdenken, oder?

Bleiben Sie realistisch! Nur wenn Sie in sich gehen und ehrlich angeben, worauf Sie bezüglich der gesuchten Person am meisten wertlegen bzw. welche Vorlieben sexuell erfüllt werden sollten, kann Ihnen die Seitensprungagentur geeignete Kontaktvorschläge für ein erotisches Abenteuer unterbreiten.

3. Anfangs mehrgleisig fahren!
Sie erhalten von Ihrer Seitensprungagentur die ersten zehn Kontaktvorschläge und vergucken sich sofort in eines der Profile. Die anderen sollten Sie aber nicht völlig vernachlässigen. Denn der oder die zum erotischen Abenteuer Auserwählte hat ja ebenfalls mehrere Kandidaten zur Auswahl. Strecken Sie Ihre Fühler lieber in mehrere Richtungen aus.

Das ist auch deshalb so wichtig, weil Sie mit jeder geglückten oder missglückten Kontaktaufnahme wertvolle Erfahrungen sammeln, was gut ankommt und was nicht. Das nennt man "Learning by doing" oder auch "Trial and error". Wenn dann wirklich mal der Volltreffer dabei ist, laufen Sie keine Gefahr mehr, die Sache durch ungeschicktes Agieren zu vermasseln.

4. Männer, ergreift die Initiative - aber bitte mit Niveau!
Wir machten in allen Seitensprungagenturen dieselbe Erfahrung: Es ist wie im wirklichen Leben. Die Frauen möchten tendenziell eher angesprochen werden! Aber bitte, liebe männliche Seitensprung-Aktivisten, ersparen Sie es sich und Ihrem potentiellen Partner fürs erotische Abenteuer, einen Roman über Ihre sexuellen Fantasien zu verfassen und Fotos mit Ihren Lieblingsstellungen beizufügen.
Frauen auf der Suche nach einem erotischen Abenteuer möchten in der ersten Nachricht nicht mit pornographisch angehauchten Versprechungen überrumpelt werden. Unsere Testerinnen raten an dieser Stelle:

Zitat:
Geben Sie sich sympathisch, locker und aufgeschlossen! Bekunden Sie Interesse am Profil der Auserwählten!

5. Die Telefonnummer ist erst mal tabu!
Nach dem ersten Geplänkel per E-Mail wäre es natürlich praktisch, die Telefonnummern auszutauschen. In der Erotik-Abenteuer-Szene sind die Spielregeln aber etwas anders:

  • Wenn Sie nichts zu befürchten haben, können Sie Ihre Telefon- oder Handynummer gerne herausgeben.
  •  Haben Sie aber Verständnis, wenn sich Ihr Flirt ziert. Das dürfen Sie nicht persönlich nehmen, meistens dient dieses Verhalten nur dem Schutz vor Enttarnung durch Anrufe oder SMS in ungünstigen Momenten.
  • Sollten Sie die Nummer Ihres Flirts erhalten haben, wollen selbst aber unerkannt bleiben, dann stellen Sie Ihr Handy so ein, dass Ihre Nummer nicht mitgeschickt wird!

Top-Seiten für Seitensprung- und Sexkontakte:



 

Tipps für das 1. Treffen mit dem Seitensprungpartner

Klasse, der erste Schritt ist getan: Sie haben sich zu einem echten Date verabredet. Was gilt es zu beachten, damit das erste Treffen auch ein Erfolg wird?

  • Immer an einem neutralen, diskreten Ort treffen!
    Ein neutraler Ort ist für das erste Treffen am besten geeignet, weil es einfach leichter ist, sich bei Nicht-Gefallen diskret zu verabschieden. Ausserdem übertritt man so nicht die Grenzen der Intimsphäre, wie es beispielsweise der Fall wäre, wenn man ein Treffen mit der oder dem Unbekannten direkt in der eigenen Wohnung ausmachen würde.

    Klassiker unter den neutralen Orten bei Seitenspringern sind übrigens Hotelbars. Erstens ist es dort wenig öffentlich und zweitens sind Zimmer nicht weit...
  • Putzen Sie sich fein raus!
    Eigentlich eine Selbstverständlichkeit: Körperpflege ist angesagt. Und wählen Sie ein zur Location passendes Outfit. Traurig, dass wir auf diese Basics hinweisen müssen, aber gerade unsere weiblichen Tester haben so manche böse Überraschung erlebt...
  • Keine Angst vorm Hingehen!
    Es ist schon ziemlich aufregend, sich das erste Mal mit einem Kandidaten fürs erotische Abenteuer zu treffen, den man über das Internet kennengelernt hat. Da schießen 1.000 Gedanken durch den Kopf. Sie brauchen aber wirklich keine Angst zu haben, denn:
    Zitat:
    Ihrem Seitensprung liegt genauso viel an dem Treffen wie Ihnen. Er oder sie hat nämlich ebenfalls grosse Mühen und viel Zeit investiert, bevor ein echtes Treffen zustande kommt. Dass Sie sitzengelassen werden, ist daher eher unwahrscheinlich.
    Ein weiterer Trick, wie Sie die Nervosität überlisten und gleichzeitig eine lockere Atmosphäre schaffen, besteht darin, die Aufregung direkt anzusprechen. Eine unserer Testerinnen wurde mit den Worten begrüsst: "Hallo, ich bin Christian. Die roten Flecken auf der Stirn verschwinden gleich wieder. Die habe ich nur, wenn ich aufgeregt bin..." Das Eis war sofort gebrochen.
  • Alles kann, nichts muss!
    Gerade für Frauen ist dieser Hinweis sehr wichtig: Selbst, wenn es so weit gekommen ist, dass Sie sich "im wirklichen Leben" zum ersten Mal mit Ihrem Seitensprung fürs erotische Abenteuer treffen, sind Sie zu nichts verpflichtet, was Sie nicht wollen. Gehen Sie bei Nichtgefallen einfach wieder nach Hause. Und sagen Sie klipp und klar Ihre Meinung. Höflichkeitsfloskeln wie "Ich ruf' Dich an!" oder "Bis demnächst!" werden oft falsch verstanden, wecken beim Gegenüber falsche Hoffnungen und bescheren Ihnen in der Konsequenz lästige Verehrerinnen und Verehrer.
  • Nichts überstürzen!
    Sie kennen das wahrscheinlich aus eigener Erfahrung: Beim Ausgehen gelingt einem immer genau dann ein super Aufriss, wenn die Wohnung gerade völlig unordentlich ist. Und hat man die Wohnung beim nächsten Mal schön vorher aufgeräumt, geht gar nichts.

    Was wollen wir Ihnen damit sagen? Planen Sie nicht zu viel und überstürzen Sie nichts. Sie müssen nicht gleich beim ersten Treffen ein Hotelzimmer gebucht haben. Damit setzen Sie sich und Ihren Seitensprung-Partner nur unnötig unter Druck. Gehen Sie lieber relaxed an die Sache heran - eben mit diesem "Alles kann, nichts muss" Motto im Hinterkopf. Seien Sie ganz locker und beschnuppern Sie sich erst mal in aller Ruhe. Hätten Sie sich anderswo kennengelernt, würden Sie zunächst auch die verschiedenen Flirt-Stufen durchlaufen.

Liebe Männer: An Safer-Sex denken! Spielen Sie nicht russisches Roulette! Ihr erstes Treffen ist super verlaufen und der Seitensprung steuert so langsam auf seinen Höhepunkt zu. Was auch immer verhütungstechnisch abgesprochen wird - Sie sollten auf jeden Fall Kondome griffbereit haben! Sonst kann ein an sich kostenloser Seitensprung schnell zu einer sehr, sehr teuren und lebenslangen Anschaffung entwickeln...


4. So bleibt der Seitensprung geheim

Ein Seitensprung stellt nicht grundsätzlich eine Beziehung in Frage. Fremdgehen weist oft daraufhin, dass einer der Partner sich nach mehr Sexualität oder Begehren sehnt. Häufig ist es reine Bedürfnisbefriedigung, bei der die Partnerschaft gar nicht belastet oder der Partner verletzt werden soll.

Zitat:
Diskretion und Verschwiegenheit ist der Schlüssel.

Worauf muss ich achten, damit der Seitensprung nicht ans Licht kommt?

Die meisten Affären werden durch nachlässige Kleinigkeiten aufgedeckt. Ob nun ein verändertes Verhalten in der Partnerschaft oder deutliche Spuren, z.B. an der Kleidung. Deshalb sollten Sie ein paar Dinge im Vorfeld gut planen und organisieren.

Tipps für den unauffälligen Seitensprung:

  1. Schaffen Sie unauffällige Kontaktmöglichkeiten!
    Dazu gehören u.a. ein separates E-Mail-Konto, das Sie ausschließlich für Seitensprünge nutzen. Ein zweites Smartphone mit Prepaid-Karte schützt vor heißen SMS oder Anrufen in unpassenden Momenten.
  2. Freiräume ermöglichen
    Die klassische Überstunden-Ausrede lässt so manchen Partner hellhörig werden. Bereiten Sie sich deshalb gut vor, z.B. in dem Sie neue Hobbies entdecken, die Ihren Partner nicht interessieren – Fitness-Studio, Malerei-Kurs, Sportverein etc. So können Sie sich problemlos mit Ihrem Seitensprung treffen.
  3. Keine Kartenzahlung
    Egal, wo Sie auf Ihren Seitensprung treffen, zahlen Sie niemals mit Karte oder indem Sie Ihre Bankverbindung angeben. Bargeld ist Ihr Freund!

Top-Seiten für Seitensprung- und Sexkontakte:



 

Wie schöpft mein fester Partner keinen Verdacht?

  1. Ihr fester Partner kennt Sie in- und auswendig!
    Unterschätzen Sie den 7. Sinn Ihres Hauptpartners nicht! Gerade Frauen haben ein unerklärliches Gespür für Seitensprünge ihrer Göttergatten! Deshalb sollten Sie Ihr Verhalten gegenüber dem Partner möglichst nicht verändern.
  2. Seien Sie vorbereitet!
    Überlegen Sie sich bereits vor dem Worst Case entsprechende Ausreden. Nichts lässt die Alarmglocken lauter schrillen als Nervosität und stockende Antworten bei einfachen Fragen. Überlegen Sie sich bei jedem Ihrer Seitensprung - Schritte schon vorher eine Ausrede. Was könnte wer merken? Was sage ich, wenn ich damit konfrontiert werde, dass ich ein Sexdate hatte?
    Eine Ausrede ist umso besser, je einfacher, plausibler und leichter nachvollziehbar sie ist.
  3. Nur im Notfall lügen.
    Vor allem umfangreiche Lügengeschichten fliegen gern mal durch ein winziges undurchdachtes Detail auf. Bauen Sie Ihre Ausreden lieber auf Halbwahrheiten auf als abwegige Stories zu erfinden.

Darauf sollten Sie bei Ihrem Seitensprung-Partner achten:

  1. Machen Sie Ihren Seitensprung-Partner zu Ihrem Verbündeten.
    Stellen Sie klare Regeln auf und machen Sie deutlich, dass es hier um Spaß haben und extreme Diskretion geht. Diese Regeln sind unverzichtbar, wenn Sie fremdgehen.
  2. Seien Sie ehrlich.
    Stellen Sie bereits am Anfang klar, dass Sie sich in einer festen Beziehung befinden und nur eine Affäre wünschen. Das Problem beim Seitensprung mit einem Single: Anspruchsdenken! Die Gefahr ist groß, dass der Single sich in Sie verliebt und damit zur Gefahr wird.
  3. Suchen Sie einen gleichrangigen Partner für einen Seitensprung.
    Nicht die karrierelustige Sekretärin, die anschliessend eine Gehaltserhöhung fordert. Und auch nicht den Mitarbeiter Ihres Mannes, der auf den Chefsessel schielt. Gehen Sie davon aus, dass jemand, der einen Vorteil aus dem Seitensprung ziehen kann, das irgendwann ausnutzen wird...

Wenn Sie diese Tipps und Hinweise beachten, wird Ihr Seitensprung nicht auf Anhieb enttarnt. Und mit ein bisschen Vorbereitung und Umsicht bleibt das Fremdgehen das als was es gedacht ist:

Zitat:
Seitensprung: Ein erotisches Abenteuer ausserhalb der Beziehungsgrenzen.

Alte Regel: Nicht zu lange mit der selben Person fremdgehen! Je länger Sie mit der selben Person fremdgehen, desto mehr wird die Affäre zur Gewohnheit und desto nachlässiger werden Sie. Schwupps - kommt durch eine Unachtsamkeit alles ans Licht.


5. Wenn der Seitensprung doch mal auffliegt...

Noch schlimmer als ein Seitensprung, der auffliegt, ist der Kontrollverlust, den Sie in dieser Krisensituation leicht erleiden könnten. Das oberste Gebot lautet daher:

Zitat:
Behalten Sie die Fassung und haben Sie sich emotional im Griff!

Spielen Sie bewusst Theater, wenn es sein muss, aber bitte seien Sie kein Nervenbündel. Denn es gilt, den entstandenen Schaden zu begrenzen und die Weichen für die Zukunft zu stellen! Um sich für diesen unangenehmen Fall der Fälle zu rüsten, sollten Sie folgende drei Regeln beachten. Dann fällt es Ihrem festen Partner viel leichter, Ihre Eskapaden zu verzeihen.

1. Hintenrum auffliegen ist das Allerschlimmste!

Sie kommen nichtsahnend nach Hause und Ihr Partner weiss alles. Großer Vertrauensbruch, man fühlt sich hintergangen und verraten. Riesen-Szene. Alles aus! Unverhofft kommt zwar oft, aber - wenn Sie ehrlich sind - hatten Sie doch schon länger die Ahnung, dass Ihr fester Partner etwas wissen könnte. Merken Sie sich: Sie müssen in die Offensive gehen und alles beichten! Wie? Dazu später mehr. Und: Sie müssen immer damit rechnen, dass der Seitensprung auffliegt. Und immer eine Gesprächstaktik für diesen Fall im Hinterkopf haben!

2. Bei Erpressungsversuchen sofort in die Offensive gehen!

Zitat:
Wenn Du nicht mit mir zusammenziehst/mir nicht 10.000 Euro gibst, verrate ich alles Deiner Frau!

Auch hier heißt die Devise: Schnell zum festen Partner und alles beichten! Lassen Sie sich in keinem Fall auf solche Spielchen des Fremdgeh-Partners ein.

    3. Bei Konfrontation die Sachlage analysieren!

    Ihr fester Partner wirft Ihnen vor: "Du betrügst mich! Ich weiss es genau." Jetzt müssen Sie in kürzester Zeit hochkonzentriert sein und die Haltung wahren. Sie haben drei Ziele: Nicht offensichtlich Lügen, das verschlimmert alles. Die Lage checken: Was weiss er/sie wirklich? Und drittens: So viel abstreiten und verharmlosen wie möglich.

    Fliegt die Affäre auf und Sie sind sicher, dass Sie Ihre Beziehung weiterführen möchten, gibt es folgende Schritte zu tun:

    • Beenden Sie den Seitensprung.
    • Werden Sie sich über die Gründe Ihrer Affäre klar.
    • Zeigen Sie sich kooperativ Ihrer Partnerin gegenüber.

    6 Beichtregeln bei einem entdeckten Seitensprung

    Wichtig ist vor allem, dass Sie nun nichts Unüberstürztes tun und sagen.

    1. Regel 1: Bitte keine Rechtfertigungen Ihres Verhaltens.
      Klassischerweise wird gern Alkohol als Grund für einen Seitensprung vorgeschoben. Oder die Verführungskünste Ihres Seitensprungs waren zu obermächtig. Ganz ehrlich: Diese Motive sind irrelevant für die Partnerin. Sie haben einen Fehler gemacht und zu dem sollten Sie auch stehen.
    2. Regel 2: Vermeiden Sie Schuldzuweisungen.
      "Hätten wir öfter Sex gehabt, wäre das nicht passiert. Außerdem bist Du auch kein Kind von Traurigkeit!" – Mutig, aber damit erreichen Sie nur, dass die Gefühle hochkochen und der Streit ist vorprogrammiert. Und zwar ein Streit, den Sie nicht gewinnen können.
    3. Regel 3: Setzen Sie auf Offenheit.
      Die Arme zu verschränken und das Gespräch stumpf über sich ergehen lassen, ist der falsche Weg. Gestehen Sie im Gespräch Ihren Fehler ein. Und vor allem äußern Sie deutlich, dass Sie trotzdem die Partnerschaft erhalten wollen. Sie sind bereit gemeinsam nach Ursachen zu suchen.
    4. Regel 4: Halten Sie es aus.
      Eine solche Wahrheit zu erfahren, tut erstmal sehr weh. Jeder Mensch geht anders mit seinen Emotionen um. Geben Sie Ihrem Partner genug Zeit dafür. Lassen Sie sie nicht allein. Wenn etwas Beruhigung eingesetzt hat, sollten Sie das Gespräch wieder aufnehmen.
    5. Regel 5: Verzichten Sie auf Details des Seitensprungs.
      Ihr Partner wird Ihnen Fragen stellen, die Sie ehrlich beantworten sollten. Gehen Sie jedoch nicht in Detail, wenn es um spezifische Situationen während des Fremdgehens geht.

    Was passiert nach der Seitensprung-Beichte? Nun das ist sehr individuell und hängt natürlich auch von Ihrer Beziehung ab. Aber die erste Zeit nach der Beichte wird nicht leicht. Sie sollten geduldig sein und gefasst darauf, dass das Thema noch ein, zweimal auf den Tisch kommt. Bieten Sie Ihrem Partner an, erneut darüber zu sprechen.

    Wer den erotischen Nervenkitzel jetzt gut gerüstet mit unseren Tricks ausprobieren möchte, kann sich bei unseren Testsiegern in dieser Rubrik kostenlos anmelden und sie selbst testen.


    War dieser Ratgeber hilfreich?

    1
    Stern
    2
    Sterne
    3
    Sterne
    4
    Sterne
    5
    Sterne
    Stimmen insgesamt: 5, Durchschnittsbewertung: 4,20 von 5

    Daniel Baltzer
    Daniel Baltzer
    Daniel beobachtet seit 2005 die Online-Dating-Szene in Österreich und gilt in den Medien als führender Experte zum Thema "Seitensprung-Ratgeber".

    Schreiben Sie jetzt einen Kommentar!

    Bitte überprüfen Sie Ihre Eingabe.

    Name (min. 5 Zeichen)

    Betreff (optional)

    Kommentar (min. 10 Zeichen)

    Wieviel sind ?

    Kommentar absenden!

    ERROR!

    Bitte überprüfen Sie Ihre Eingabe.

    Schließen

    Vielen Dank für Ihren Kommentar!

    Er wird nach Prüfung freigeschaltet.

    Schließen

    Könnte Sie auch interessieren:





     

    Hier können Sie Erotikabenteuer verabreden:






    Über 500.000 Leser
    nutzen jährlich dieses Vergleichsportal.

    Danke für das Vertrauen!

    Empfohlen u.a. von:
    sbv in den medien
    Pssst!
    Finden Sie jetzt IHR bestes Datingportal!
    Unsere einzigartige Suchmaschine wurde schon über 100.000 Mal eingesetzt!