Sex Apps Test 06/2024: Die 3 besten Sex Dating Apps für Österreich

Heutzutage gibt es für jede Vorliebe die passende App. Aber das vielfältige Angebot führt oft dazu, dass man gar nicht so richtig weiß: Welche Dating App ist für Sex Dates eigentlich am besten geeignet? Und lohnen sich kostenlose Sex Apps überhaupt? Zu diesem Zweck haben wir nicht nur willkürlich Ergebnisse aus dem Netz zusammengestellt, sondern höchstselbst eine Reihe von Anbietern getestet. In unserem Erfahrungsbericht bieten wir neben zahlreichen Infos zu Vor- und Nachteilen eine Übersicht über die besten Sex Apps. Außerdem geben wir Ihnen nützliche Hinweise zu Profilgestaltung, möglichen Risiken, anfallenden Kosten und Praxistipps für die Kontaktaufnahme.

Aktualisiert am 20. Mai 2024
1
Mit Abstand die beste Sex App für diskrete erotische Kontakte zu realen Menschen.
140.000
aktive Mitglieder
52 : 48
  • Läuft sehr sicher und zuverlässig
  • Top Bedienbarkeit
  • Exzellente Datensicherheit
  • Verfügbar für iOS und Android
  • 450.000 aktive Mitglieder täglich
  • Ausgeglichenes Geschlechterverhältnis
  • Vielfältige Funktionen zur Kontaktaufnahme
  • Kostenlose Mitgliedschaft für Frauen
  • Viele kostenlose Features für Männer
  • Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis (ab 49,99 € monatlich)
  • Verbindliche Kontaktgarantie
  • Erfolgsquote liegt bei satten 63%
  • Sehr angenehme Atmosphäre
  • Top Fakeschutz
  • Angemessener, aber vergleichsweise hoher Preis
  • Frauen: alles kostenlos
    Männer: alles kostenlos bis auf Mails schreiben
  • Männer: Mail-Flatrate ab 29,90 €/Monat

2
Bei JOYCE, der JOYclub-App, suchen neben Singles auch Paare nach Sexkontakten.
35.000
aktive Mitglieder
56 : 44
  • Keine Abstürze, funktioniert sehr flüssig
  • Top Datensicherheit
  • Verfügbar für iOS und Android
  • Bedienbarkeit könnte etwas verbessert werden
  • Nicht alle Funktionen wie in der Desktopversion
  • 620.000 aktive Mitglieder täglich
  • Ausgewogenes Mann-Frau-Verhältnis
  • Kostenlose Mitgliedschaft für Frauen (nach Echtheitscheck)
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis (ab 14,99 € monatlich)
  • Vergleichsweise sehr günstige, aber komplexe Preisgestaltung
  • Erfolgsquote liegt bei stabilen 56%
  • Angenehme Atmosphäre
  • Optimaler Fakeschutz
  • Ohne Echtheitsprüfung wird es als Mann schwierig
  • Für Frauen kostenlos (nach Echtheitscheck)
    Männer: Profil anlegen & Sexdates suchen
  • Aktive Kommunikation ab 29,99/Monat

3
Der virtuelle Maskenball für erotische Dates
5.000
aktive Mitglieder
68 : 32
  • Sehr gut gemachte mobile Seite
  • Intuitive Bedienbarkeit
  • Gute Datensicherheit
  • Leider keine App-Version mehr verfügbar
  • Kreative Funktionen zur Kontaktaufnahme
  • Preis-Leistungs-Verhältnis ist okay (ab 27,90 € pro Monat)
  • Virtueller Maskenball - gibt's nur bei Sekret.at
  • Sehr niedrige Fakequote
  • Von 75.000 Mitgliedern in Österreich nur 5.000 aktiv
  • Unausgewogenes Geschlechterverhältnis
  • Viele schlecht ausgefüllte Profile
  • Erfolgsquote liegt bei 31%
  • Begrenzte Suchfunktionen
  • Sehr angenehme Atmosphäre, aber oft tote Hose
  • ACHTUNG: Fake-App mit ähnlichem Namen in den Appstores!
  • Alles kostenlos bis auf die Kommunikation
  • Volle Kommunikation ab 27,90 € pro Monat

 
Mit zwei, drei guten Fotos von Ihnen können Sie hier am besten punkten.Das bringt bei Sex-Apps den schnellsten Erfolg. Und liebe Herren, "Willste f...?"-Nachrichten bringen nix. Witz & Niveau führen zum Ziel.

Daniel Baltzer
(testet seit 2005)

 

Dating Apps für die ernsthafte Partnersuche & Flirts




 

 



1. Was ist eine “Sex Dating App”?

Unserer Erfahrung nach suchen die meisten Menschen hier genau das, was die Bezeichnung “Sex Dating App” verspricht: unverbindliche Dates ohne die dauerhaften Verpflichtungen einer festen Beziehung.

So ist es in den letzten Jahren für viele Menschen immer selbstverständlicher geworden, sich online auf die Suche nach erotischen Kontakten zu begeben. Seitdem einige von ihnen auch endlich ihren Weg in die Mobile Stores gefunden haben, steigt ihre Popularität sogar noch weiter an.

Was wird auf den verschiedenen Plattformen gesucht?

So unterschiedlich die Menschen sind, so vielfältig sind auch ihre Bedürfnisse und Erwartungen an andere Mitglieder der mobilen Sex Dating Apps. Manche wünschen sich so schnell wie möglich ein reales Date mit echten Menschen, andere wiederum haben Spaß an erotischen Chats oder lasziven Videoanrufen.

Um den richtigen Partner oder die richtige Partnerin zu finden, muss man also zunächst Arbeit in sein eigenes Profil stecken und danach etwas Zeit in die gezielte Suche nach passenden Profilen investieren.

Welche Erwartungen werden auf Sex Dating Apps erfüllt?

Wer die große Liebe und eine verbindliche, langfristige Partnerschaft sucht, wird auf Sex Dating Apps vermutlich enttäuscht. Denn wie der Name bereits nahelegt, geht es hier ausschließlich um die Erfüllung intimer Bedürfnisse und das Ausleben erotischer Fantasien.

Man sollte sich daher im Klaren sein, was man auf Sex Dating Apps genau finden möchte und welche Erwartungen man an andere Mitglieder hat.


2. Vor- und Nachteile von Sex Apps

Vorteile von Sex Apps

  • Man hat in der Regel eine sehr große Auswahl an potenziellen Partnern.
  • Viele Sex Apps sind für Frauen ohne Premiummitgliedschaft kostenlos nutzbar.
  • Frauen müssen nicht so viel Zeit in die proaktive Suche stecken und auch nicht so viele Mitglieder anschreiben, damit sich ein wie auch immer geartetes Sex Date ergibt.
  • Man erlebt keine direkten unangenehmen Abfuhren wie beispielsweise in einem Club.
  • Gut gepflegte Sex Apps gehen aktiv gegen illegale Animationen und Fakeprofile vor.
  • Man kann sofort erkennen, ob jemand erotische Kontakte sucht und worauf das Gegenüber steht.
  • Gezielte Suche nach Vorlieben und Bedürfnissen ist möglich.

Nachteile von Sex Apps

  • Man muss den Angaben der anderen Mitglieder zunächst einfach Glauben schenken und kann gewisse Flunkereien nicht wie bei einem realen Treffen sofort aufdecken.
  • Überangebot kann überfordern: Je mehr Auswahl wir haben, desto schlechter können wir uns entscheiden. Diese Regel gilt leider oft auch für Sex Apps.
  • Viele Mitglieder geben sich oft ungezügelter als im echten Leben - das kann für manche unangenehm sein, für andere ist dies genau der Sinn und Zweck einer solchen Plattform.
  • Natürlich die Kosten: Aber der Preis für eine Premiummitgliedschaft entspricht meist nur einem Bruchteil der Kosten für einen Bar- oder Clubabend!
  • Viele vertrauenswürdige und gute Anbieter können aufgrund der strikten Regeln keine mobilen Anwendungen in den Mobile Stores von Google oder Apple platzieren.


3. Worauf muss ich in einer Sex App achten?

Das A und O bei der Suche nach erotischen Dates ist die Erstellung eines individuellen und aussagekräftigen Profils. Um diesen ersten Schritt etwas zu erleichtern, haben wir die wichtigsten Tipps für die Profilerstellung auf einer Sex App in unserer Checkliste für Sie zusammengefasst:

Was sollte mein Profil beinhalten?

  • Fügen Sie Ihrem Profil auf jeden Fall ein paar Bilder hinzu: Diese können gerne aufreizend und freizügig sein, allerdings wirken allzu explizite Darstellungen auf andere User eher abschreckend.
  • Machen Sie gerne auch Angaben zu Ihrem Typ und körperlichen Merkmalen wie Haarfarbe, Augenfarbe, Größe oder Statur.
  • Ein kurzer Vorstellungstext macht sympathisch und gibt einen ersten Eindruck. Denn auch bei sexy Dates ist gegenseitige Sympathie ein großes Plus!
  • Sexuelle Vorlieben und erotische Fantasien: Je eher Ihr Gegenüber weiß, auf was Sie genau stehen und was Sie sich wünschen, desto eher findet man ein Sex Date, das zu einem passt.
  • Welche Art von Kontakt Sie sich vorstellen: Wollen Sie vielleicht einen einmaligen One-Night-Stand? Oder doch lieber nur einen heißen Chat für den Anfang? Alles ist möglich, lassen Sie es die Anderen nur wissen.
  • In welchem Umkreis Sie nach erotischen Kontakten suchen: So finden Sie einen heißen Flirt in der Nähe, ohne stundenlang im Auto oder in der Bahn zu sitzen.
  • Profitipp zum Schluss: Ehrlichkeit ist unserer Erfahrung nach auf Sex Apps immer das Beste, um beim realen Date unangenehme Überraschungen auf beiden Seiten zu vermeiden.

Ist meine Anonymität auf Sex Date Apps gewährleistet?

Unserer Erfahrung nach sind Anonymität und Diskretion gerade auf Sex Date Apps für die allermeisten Mitglieder sehr wichtige Themen. Nicht jeder möchte seine Vorstellungen von einem erotischen Date und seine heißen Bilder unbedingt mit all seinen Nachbarn, Arbeitskollegen oder gar Familienmitgliedern teilen.

Zu einem großen Teil haben die Mitglieder den Schutz der eigenen Privatsphäre also selbst in der Hand. Daher gilt die simple Regel: Wenn Sie lieber unerkannt bleiben möchten, geben Sie nicht so viel von sich öffentlich preis.

Wie klappt es am besten mit Erotikdates?
Hier finden Sie nützliche Tipps!

Reduzieren Sie die Profildaten in der Sex Date App einfach auf’s Wesentliche und gestalten Sie die Bilder so, dass keine Rückschlüsse auf Ihre Person gezogen werden können. So wird Sie Ihr Chef oder die Nachbarin zumindest nicht sofort identifizieren!

Außerdem bieten die meisten von uns getesteten Sex Date Apps Möglichkeiten zur schrittweisen Freigabe von Bildern an, die vor der Autorisierung nur verschwommen angezeigt werden. Uns hat zum Beispiel die Herangehensweise unserer Testsieger sehr gut gefallen:

  • c-date: Hier können die Bilder klar oder verschwommen dargestellt werden, die Freischaltung für ausgewählte Mitglieder können Sie selbst steuern.
  • JOYCE: Auch in dieser Sex Date App hat man die volle Kontrolle über den Bilderzugriff und kann diesen den eigenen Wünschen entsprechend freigeben oder sperren.
  • Sekret.at: Hier werden den Profilfotos Masken aufgesetzt, um die Anonymität der Mitglieder zu gewährleisten. Diese können jedoch auf Wunsch abgenommen werden.

Tipp für Seitenspringer und Seitenspringerinnen: Nutzen Sie am besten immer die Version der Seite im mobilen Browser. Da Sie hier keine Push-Nachrichten erhalten, können Sie die Anwendung für einen Seitensprung nutzen, ohne Angst vor Entdeckung haben zu müssen.


4. Risiken beim Dating per Sex Dating App

Was tut der Anbieter für den Schutz seiner Mitglieder?

Man sollte gerade bei Erotikplattformen auf die technische sowie konzeptionelle Ausgestaltung der Sex Dating App achten:

  • Welche technischen Anforderungen erfüllt der Anbieter? Ist die Verbindung verschlüsselt?
  • Wird gegen Fakeaccounts oder illegale Animation vorgegangen?
  • Gibt es eine Meldefunktion für allzu aufdringliche Zeitgenossen?
  • Kann man unangenehme Kontakte blockieren?

In unserem Test schnitten natürlich unsere Testsieger diesbezüglich am besten ab. Alle Anwendungen verfügen über eine sichere SSL-Verschlüsselung und legen sehr viel Wert darauf, die Plattform möglichst frei von Fakes zu halten.

Außerdem springt der Kundenservice ein, falls Sie von einem anderen Mitglied belästigt werden sollten. Erfahrungsgemäß verfügen aber nahezu alle seriösen mobilen Anwendungen über die oben genannten Funktionen. Wer aber ganz auf Nummer sicher gehen möchte, kann dies beim jeweiligen Anbieter noch einmal genauer recherchieren.

Was kann man selbst tun?

Bei der Gefahrenabwehr sind die Benutzer einer Sex App zu einem großen Teil selbst gefragt. Auch wenn die meisten seriösen Anbieter alles dafür tun, die Mitglieder vor Fakes oder Betrugsabsichten zu schützen, sollte man die folgenden Grundregeln für sicheres Dating jederzeit beachten:

  • Bleiben Sie bei der Suche auf mobilen Dating Apps immer vorsichtig, wem Sie welche vertraulichen Daten geben.
  • Lassen Sie eine fremde Person, die Sie nur aus der Onlinewelt kennen, am besten nicht sofort wissen, wo Sie genau wohnen und wie Sie mit Nachnamen heißen.
  • Geben Sie unter keinen Umständen Ihre Bankdaten an Menschen heraus, die Sie noch nie im richtigen Leben gesehen haben!
  • Überweisen Sie niemals Geld an Internetbekanntschaften! Auch dann nicht, wenn diese Person sehr vertrauenswürdig auf Sie wirkt oder eine rührselige Geschichte erzählt. Denn auf genau diese Vertrauensseligkeit haben es die sogenannten Lovescammer (Liebesbetrüger) nämlich abgesehen.
  • Treffen Sie sich beim ersten Date möglichst tagsüber und an einem öffentlichen Ort. So kann man sich erstmal beschnuppern, bevor man zum gemütlichen Teil übergeht.
  • Lassen Sie sich auch in einer Sex App zu nichts drängen, das Sie nicht möchten. Im Falle von Belästigungen, blockieren Sie diesen Kontakt und melden Sie ihn umgehend dem Kundensupport.

Vermeiden Sie die ganz miesen kostenlosen Sex Apps - sogenannte “Fickapps” - am besten komplett. Zum einen liegt der Anteil der echten Frauen gefühlt bei ca. 0% Prozent, was sich vor allem für die Männer sehr nachteilig auswirken kann. Zum anderen wimmelt es hier nur so von unseriösen Animateurinnen und Fakes, die keine Sex Dates oder sonstige erotische Kontakte suchen, sondern den meist männlichen Usern nur ihr Geld aus der Tasche ziehen wollen.

Animationen sind entgegen der landläufigen Meinung in verschiedenen Foren nicht etwa illegal, sondern auf manchen Sex Dating Apps sogar ganz offiziell gang und gäbe. Allerdings muss der Einsatz von Animationen in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) eindeutig erwähnt werden. In den seriösen mobilen Anwendungen, die diese Art erotischer Dienstleistung anbieten, werden diese Profile transparent und gut sichtbar gekennzeichnet. So können alle frei entscheiden, ob sie diesen Service in Anspruch nehmen oder nicht.


5. Was sollte eine Sex Date App kosten?

Natürlich ist ein Sextreffen per App oder ein Seitensprung an sich kostenlos, jedoch müssen Anbieter ein möglichst angenehmes Nutzererlebnis bieten, wenn Sie ihre Mitglieder halten wollen. Dies ist natürlich mit einigen Kosten verbunden:

  • Wartung und Anpassung an technische Veränderungen
  • Verbesserung der Funktionsfähigkeit und Sicherheit
  • Ausreichend Platz auf dem Server, damit alles störungsfrei läuft
  • Entwicklung neuer Funktionen (z.B. zur Kontaktaufnahme)
  • Effektiver Kundenservice
  • Schutz vor Betrug und Fakes
  • Suche ohne lästige Werbeeinblendungen

Aber was sollte eine vernünftige Sex App denn nun kosten? Auch hier kommt es ganz auf ihre Bedürfnisse an: Wenn Sie sehr hohe Ansprüche haben oder etwas mehr Unterstützung bei der Suche nach Sex Dates wünschen, empfiehlt es sich, eine etwas höherpreisige Plattform auszuwählen.

Hier herrscht normalerweise eine sehr entspannte und diskrete Atmosphäre und man kommt aufgrund der vielen Funktionen zur Kontaktaufnahme leichter ins Gespräch.

Aufgrund dieser Voraussetzungen halten wir einen monatlichen Mitgliedsbeitrag von ungefähr 50 bis 100 Euro (je nach Vertragslaufzeit) durchaus für angemessen. Schließlich kostet ein einziger Clubabend locker genauso viel und da haben Sie noch nicht einmal eine Kontaktgarantie.

Sollten Sie ohnehin ein kontaktfreudiger Mensch sein, der sehr offen mit seiner Sexualität umgeht und dem ein sehr direkter Umgangston nicht allzuviel ausmacht, dann darf die Sex App auch etwas weniger kosten.

Nur die ganz billigen bzw. komplett kostenlosen “Fickapps” sollten Sie lieber nicht nutzen. Wenn diese nämlich nichts kosten, wird das Geld eben woanders wieder reingeholt. Wie das dann abläuft, können Sie im vorangegangenen Abschnitt nachlesen.

Welche Funktionen sind in einer Sex App kostenlos? Natürlich kann man alle Sex Apps auch kostenlos nutzen, um die Basisfunktionen auszuprobieren und einen ersten Eindruck zu bekommen. Wenn man also nach dem ersten Ausprobieren feststellt, dass die Plattform den eigenen Vorstellungen entspricht, lohnt es sich auf jeden Fall, eine Premium-Mitgliedschaft abzuschließen.

Bei welcher Sex App kann man kostenlos schreiben? Bei allen unseren Testsiegern kann man bis zu einem gewissen Grad ohne Kosten Nachrichten verschicken und empfangen. Der Kontakt mit anderen Premium-Usern ist in der Regel möglich, allerdings oft auch nur in begrenztem Umfang.


6. Praxistipps: Mitglieder in Sex Dating Apps richtig anschreiben

Achten Sie auf die Länge der Nachricht.

  • Ihre erste Nachricht darf schon etwas mehr als einen Satz beinhalten, doch den Roman sollten Sie sich für später aufheben. Mit drei bis fünf Sätzen für die erste Nachricht liegen Sie gut im Durchschnitt.

Nehmen Sie Bezug auf das Profil des Gegenübers.

  • Natürlich können Sie sich eine Vorlage für die erste Nachricht bauen und diese dann bei mehreren Mitgliedern verwenden. Allerdings sollten Sie individuell auf das Profil des potenziellen Partners oder der potenziellen Partnerin eingehen. Andere Menschen finden es immer toll, wenn sie merken, dass das Gegenüber sich mit ihnen und ihren Vorlieben beschäftigt hat.

Seien Sie ruhig ein bisschen frivol.

  • Humor ist attraktiv und wirkt auf viele Menschen oftmals sehr anziehend. Auch wenn sich beide gerade über eine Sex Dating App kennenlernen, haben Obszönitäten in den ersten Nachrichten nichts zu suchen. Es geht zwar hauptsächlich um Sex Dates, aber die meisten Menschen möchten zumindest erst kurz umworben werden.

Im Idealfall fehlerfrei.

  • Vermeiden Sie Rechtschreibfehler in Ihrer ersten Nachricht an ein anderes Mitglied in einer Sex Dating App. Vor allem beim Tippen am Smartphone passieren schnell Fehler. Also einfach nochmal durchlesen, bevor Sie auf "Absenden" drücken.

Heben Sie sich von anderen Mitgliedern ab.

  • Mit "Lust auf F*cken?" gewinnt man keinen Blumentopf und erst recht kein Date! Dennoch reduzieren viele User ihr erstes Anschreiben genau auf diesen Satz. Seien Sie lieber charmant und stellen Sie Fragen, die sich vielleicht auf die Vorlieben des oder der Anderen beziehen und ihnen beiden Lust auf ein Sex Date machen.

Penisbild-Verbot!

  • Manche Männer glauben bei der erotischen Kontaktsuche, dass sie jemanden mit einem Bild ihres besten Stücks beeindrucken können. Wir verraten Ihnen etwas: Das ist selbst auf Sex Dating Apps nicht so! Wenn dies bislang Ihre bevorzugte Strategie bei der Suche nach einem erotischen Abenteuer war, legen Sie diese Vorgehensweise zu den Akten - damit können Sie beim Sex Dating nichts reißen.

Prahlerei vermeiden.

  • Sie hatten schon über 100 Sexpartner und würden garantiert jeden Mann bzw. jede Frau gerne zum Orgasmus bringen? Prima, aber diese Information hat nichts in der ersten Mail zu suchen. Angeber mag niemand und wie peinlich wäre es denn, wenn den großen Worten keine Taten folgen? Lieber den Ball flach halten und die Resultate für sich sprechen lassen.

Negative Kommunikation – ein No-Go!

  • Manche Menschen benutzen auf Sex Dating Apps bewusst negative Formulierungen, um andere Mitglieder von sich zu überzeugen. Sätze wie "du bist zwar nicht mein Traumfrau, aber" oder "ich bin zwar nicht der Schönste" sind ein absolutes Tabu. Anderen zu vermitteln, sie wären nicht hübsch genug oder nur zweite Wahl, ist wahrlich die dümmste Art eines Versuchs, jemanden für ein erotisches Abenteuer zu begeistern. Ebenso ineffektiv ist es, sich klein zu machen: Die meisten stehen bei einem Sex Date oder einem One-Night-Stand auf einen selbstbewussten Gegenpart, mit dem sie eine heiße Liaison eingehen können.

Langeweile vermeiden.

  • Schon die Suche nach einem heißen Date sollte aufregend und prickelnd sein. Niemand will auf Sex Dating Apps einen ausführlichen Lebenslauf lesen. Seien Sie lieber etwas kreativer! Eine Nachricht, die wir während der Testphase mal erhielten, war ausschließlich in Stichpunkten formuliert. Da merkt man direkt, wie viel Mühe das Gegenüber sich gemacht hat. Bedenken Sie hier: Sie „bewerben“ sich nicht um einen Job, sondern umwerben einen Partner oder eine Partnerin für leidenschaftliche Verabredungen.

Stellen Sie Fragen.

  • Vergleicht man Flirten mit einer Sportart, würde man am ehesten an Tennis denken. Denn nur mit dem gleichmäßigen Wechsel zwischen Fragen und Antworten kommt das Spiel in Gang. Stellen Sie also ruhig Fragen in Ihrer ersten Nachricht und zeigen Sie damit Interesse. So kann der oder die Andere direkt reagieren und der erste Ballwechsel kommt langsam in Schwung.


7. Fazit: Welche Sex App ist also die beste 2024?

“Welche Sex App ist die beste für mich?” ist zwar die zentrale Frage dieses Testberichts, aber auch ziemlich schwer eindeutig zu beantworten. Schließlich hat jeder Mensch ganz individuelle Vorlieben und Bedürfnisse.

Und das betrifft nicht nur unsere Präferenzen in erotischer Hinsicht: Die einen können automatisierte Partnervorschläge nicht leiden, andere sind von der individuellen Suche schlichtweg überfordert. Wieder andere tun sich mit beidem schwer und möchten lieber gefunden werden anstatt selbst zu finden.

Wie sind wir bei der Beurteilung vorgegangen?

Wie man sieht, ist es nicht ganz einfach, pauschale Empfehlungen zum Thema “Sex Apps” auszusprechen. Wir sind daher bei unserer Analyse gemäß unserer Mission vorgegangen und haben verschiedene “harte” und “weiche” Faktoren in die Bewertung einfließen lassen und dementsprechend Punkte verteilt.

Um zum Endergebnis zu kommen, haben wir die verschiedenen Vor- und Nachteile nochmals gegeneinander abgewägt. So sind genau die Anwendungen nach oben gerutscht, die im Gesamtbild am überzeugendsten waren.

Welche Sex Apps haben am besten abgeschnitten?

Die Testsieger für Österreich sind unserer Meinung nach die Apps von C-Date vom gleichnamigen Anbieter, JOYCE von der JOYclub Community sowie die mobile Version von Sekret.at (ehemals Secret.at). Alle Apps bzw. die mobile Seite sind technisch auf dem neuesten Stand und werden regelmäßig geupdatet.

Das betrifft zum Beispiel einserseits die Datensicherheit, die bei unseren Testsiegern ohne Wenn und Aber gewährleistet wird. Andererseits sind alle Apps für iOS und Android verfügbar, was immer auch ein guter Hinweis auf die Verbreitung der App ist.

Welche Unterschiede gibt es zwischen den Apps?

Unterschiede gibt es in den Sex App Anbietern vor allem in den Kategorien Kosten, Erfolgsquote, Mitgliederanzahl und Geschlechterverhältnis. Hier ist es Ihnen überlassen, inwiefern Sie diese Faktoren als ausschlaggebend erachten.

Eine stichpunktartige Übersicht finden Sie in unseren Testergebnissen oben auf der Seite. So können Sie individuell entscheiden, welche für Sie die richtige Sex App ist.

Weiterführende Infos zu den Testsiegern finden Sie übrigens hier: C-Date, JOYclub, Sekret.at. Dort können Sie einen ausführlichen Testbericht abrufen, in dem die jeweiligen Anbieter noch einmal genauer unter die Lupe genommen werden.


Finden Sie diesen Testbericht hilfreich?

1
Stern
2
Sterne
3
Sterne
4
Sterne
5
Sterne
Stimmen insgesamt: 9, Durchschnittsbewertung: 3,67 von 5

Daniel Baltzer
Daniel Baltzer
Daniel beobachtet Sex-Dating-Apps seit 2009 und gilt in der Presse als führender Experte.

Ihr Kommentar zu diesem Testbericht?

Bitte überprüfen Sie Ihre Eingabe.

Name (min. 5 Zeichen)

Betreff (optional)

Kommentar (min. 10 Zeichen)

Wieviel sind ?

Kommentar absenden!

ERROR!

Bitte überprüfen Sie Ihre Eingabe.

Schließen

Vielen Dank für Ihren Kommentar!

Er wird nach Prüfung freigeschaltet.

Schließen

Probieren Sie mal unsere Suchmaschine aus!


Ich suche eine Singlebörse...

Mein Ziel:

Ich bin sowas wie:

Unsere Suchmaschine...

durchsucht 116 geprüfte Singlebörsen
zeigt Ihre Top10-Anbieter
wurde schon von über 100.000 Leuten benutzt


Viel Spaß & Erfolg!


 

Über 500.000 Leser
nutzen jährlich dieses Vergleichsportal.

Danke für das Vertrauen!

Empfohlen u.a. von:
Presse