Punktet beruflicher Ehrgeiz beim Dating?

Was sagt Österreich:
Punktet beruflicher Ehrgeiz beim Dating?

Veröffentlicht am 15. Oktober 2020

Wie wichtig ist österreichischen Singles eigentlich die finanzielle Unabhängigkeit eines potenziellen neuen Partners. Wird mittlerweile mehr Wert auf beruflichen Ehrgeiz bei der Partnerwahl gelegt? Diesen Fragen ging jetzt eine aktuelle Studie von ElitePartner nach.

Um einen repräsentativen Durchschnitt der österreichischen Bevölkerung zu erreichen, wurden 1.500 Österreicher zwischen 18 und 69 Jahren befragt. Dabei waren zum Zeitpunkt der Befragung 431 Personen Singles.

Für sieben von zehn Singles – also 68 Prozent – ist vor allem ein ausgewogenes Verhältnis von Job und Freizeit wichtig. 49 Prozent setzt in einer Partnerschaft voraus, dass der Partner oder die Partnerin stets vor dem Job kommt. 

Beruflicher Ehrgeiz im Blick

Weibliche Singles sind, zumindest was die eigenen Finanzen angeht, entspannter als die Männer. Bei mehr als der Hälfte der Frauen (52 Prozent) steht eine sinnstiftende Arbeit vor einem hohen Verdient. Bei den männlichen Teilnehmern waren dies nur 44 Prozent.

Beim beruflichen Ehrgeiz sieht das Ganze schon anders aus: Hier erwarten 53 Prozent der Frauen von dem Partner einen gewissen Ehrgeiz im Job. Bei den Herren sind es gerade mal 36 Prozent, die diese Eigenschaft von ihrer Partnerin fordern.

Die Damen sind auch gnadenloser bei Arbeitslosigkeit: 58 Prozent der österreichischen Single-Damen lehnt einen arbeitslosen Partner ab. Im Vergleich sind es nur 35 Prozent der Männer, die so rigoros handeln würden.

Wer viel arbeitet, hat es schwerer

Bei diesem Punkt zeigt sich wie ehrgeizig Österreich ist: Jede fünfte Frau ohne Partnerschaft und jeder sechste männliche Single schätzt sich selbst als Workaholic ein und würde die Karriere nicht durch eine Beziehung beschneiden. 

Die beste Singlebörse für Sie:
Die Suchmaschine für die besten Dating-Portale 2020

Dem gegenüber stehen jedoch 52 Prozent der Frauen und 40 Prozent der Männer, die klar sagen, dass sie auf keinen Fall, die zweite Geige nach der Karriere spielen wollen.

Der Blick auf die einzelnen Regionen

Österreich ist vielfältig, und das zeigen auch die Ergebnisse dieser Studie. So sprachen sich 57 Prozent der befragten Wiener für einen sinnstiftenden Job aus, anstatt auf einen hohen Lohn zu setzen. Auch die Partnerschaft ist 54 Prozent der Wiener wichtiger als eine Karriere.

In Niederösterreich würde sich ein Viertel der Befragten selbst als Workaholic bezeichnen. Hier leben somit die fleißigsten Österreicher.

56 Prozent der Singles aus Oberösterreich findet einen beruflich ehrgeizigen Partner attraktiv. In der Steiermark ist sich 51 Prozent der Singles einig, dass sie auf keinen Fall einen Partner, der gerade keinen Job hat, an ihrer Seite möchten.

Die Diplom-Psychologin bei ElitePartner.at Lisa Fischbach zu der Studie:

Zitat:
Wer im Job ehrgeizig ist, ist meist mit sich selbst zufriedener, was sich im gesamten Auftreten niederschlägt. Vor allem weibliche Singles achten bei der Partnerwahl auf einen – auch finanziell – unabhängigen Partner, der mitten im Leben steht. Zudem sind Frauen heutzutage selbstbestimmter als früher und erwarten das auch von ihrem Gegenüber. Ein Partner, der mit seinem Beruf und sich selbst im Einklang ist, strahlt das auch aus und wirkt anziehend.

Quelle: elitepartner.at


War diese News spannend?

1
Stern
2
Sterne
3
Sterne
4
Sterne
5
Sterne
Stimmen insgesamt: 1, Durchschnittsbewertung: 4,00 von 5

Hier können Sie sich verlieben:



 

Mehr News von Singlebörsen:







Über 500.000 Leser
nutzen jährlich dieses Vergleichsportal.

Danke für das Vertrauen!

Empfohlen u.a. von:
Presse