Für Sie getestet:
Die besten Online-Swingerclubs

Die Swinger-Szene organisiert sich heute zu 90% über das Internet. Sei es, um private Treffen zu arrangieren, oder um die einschlägigen Events zu verkünden und vorher zu sehen, wer so alles dabei sein wird.

Praktisch für Sie:
Einige wenige Portale haben sich durchgesetzt und sind fast sowas wie Monopolisten. Dort haben Sie alles auf einmal.

Natürlich können Sie alle Portale kostenlos ausprobieren.

Die besten Online-Swingerclubs für Österreich:

Stand: November 2017

Gesamteindruck:

Beschreibung:

Ohne Zweifel die beste Erotik- und Swinger-Community in Österreich. Sie müssen sich nur ein wenig in das sehr komplexe Portal hineindenken. Danach ist der JOYclub ein wirkliches Paradies - mit Sex-Forum, Gruppen-Chat, erotischen Foto-Wettbewerben, Veranstaltungshinweisen, Clubs und und und ... Und natürlich auch mit Swinger-Paten, privaten Swinger-Events und tollen Swinger-Profilen inklusive Fotoalben und User-Videos.

Von den insgesamt 2.650.000 Mitgliedern kommen rund 112.000 aus Österreich, davon sind über ein Drittel Swinger.

Kosten:

  • Umschauen im Basismodus ist kostenlos.
  • für aktive Kommunikation s. genaue Detailanalyse
  • Es gibt zwei Premium-Modelle (PLUS und PREMIUM für sämtliche Zusatz-XYZs und XXX-Bereiche).
  • PLUS kostet:
    - 1 Monat: ab 19,90 €
    - 3 Monate: ab 14,90 €/Monat
    - 6 Monate: ab 9,90 €/Monat

Gesamteindruck:

Beschreibung:

Laut Anbieter sind es über 80 Millionen Mitglieder weltweit, rund 200.000 Kontaktanzeigen aus Österreich, davon über 5.000 Swinger-Pärchen.

Das Gute am AdultFriendFinder ist neben all den Videos und Chats die globale Reichweite - wenn Sie möchten, können Sie auch Swingerkontakte zu Pärchen aus Timbuktu knüpfen. Die Sprache der Erotik ist ja zum Glück international...

Kosten:

  • Anmelden und umsehen ist kostenlos.
  • Kontakte knüpfen kostet pro Monat ab 19,93 €.

Gesamteindruck:

Beschreibung:

Seit der Gründung 2000 haben sich mittlerweile über 3,4 Millionen Swinger aus dem westlichen Teil der Welt registriert. Davon suchen mindestens 10.000 aktive Swinger aus Österreich nach aufregenden Sexkontakten.

Manchmal ist die Übersetzung der Webseite etwas gewöhnungsbedürftig, aber so genannte Swinger-Weekends, Swinger-Camps und Swinger-Reisen entschädigen sehr gut dafür. Für diese Events ist SDC.com auch bekannt. Laut Erfahrungsberichten sind diese Veranstaltungen stets ein echtes Highlight. Also verpassen Sie es nicht! ;-)

Kosten:

  • 7 Tage kostenlos ausprobieren.
  • Voll-Mitgliedschaft ab 12,50 €.

Gesamteindruck:

Beschreibung:

Zu Spitzenzeiten tummeln sich auf dieser kleinen, aber feinen Swingerseite für Österreich rund 1.200 Mitglieder gleichzeitig. Neben vielen Service-Features der Webseite kann z.B. auch der LeSwing Swingerclub in Wien besucht werden. Auf der Webseite warten momentan über 136.000 andere Mitglieder darauf von Ihnen entdeckt zu werden. Stöbern Sie in 380.000 Bildern und mehr als 5.600 Videos.

Die Suche nach Swinger-Veranstaltungen, Gangbangs und ähnlichem in Ihrer Nähe ist bequem und einfach.

Kosten:

  • Grundfunktionen sind kostenlos bei LeSwing.
  • Geschenke und Premium-Mitgliedschaft sind kostenpflichtig.

Testkategorien, die den Online-Swingerclubs ähneln

Diese seriösen Seitensprung-Agenturen vermitteln erotische Abenteuer!

Seriöse Seitensprung-Agenturen

Mittlerweile gibt es neben zahlreichen Partnerbörsen recht viele Seitensprung-Agenturen, doch nur wenige taugen etwas. Viele Fakes, nur kommerzielle Interessen, miserable Mitgliederzahlen – solche Anbieter bieten kaum eine Chance auf einen realen Partner für einen Seitensprung. Das führt eher zu Frust als zu Lust.

Aber es geht auch anders in Österreich! Wir haben für Sie Plattformen für erotische Abenteuer zusammengestellt, die unseren Testkriterien entsprachen.

Die besten Sexkontaktportale in Österreich

Die besten Sexkontakt-Portale

Eigentlich gibt es nichts was man online nicht finden könnte. Dazu zählen auch Sexkontakte. Sexkontaktportale funktionieren im Grunde wie klassische Kontaktanzeigen: Sie legen sich ein Profil an und suchen selbstständig nach interessanten Sexpartnern. Bei gegenseitiger Sympathie wird gemailt, gechattet und getroffen.

Wir zeigen Ihnen die besten Anbieter!

Österreichs beliebteste BDSM/Fetisch-Treffpunkte

Die beliebtesten BDSM/Fetisch-Treffpunkte

Das Internet bietet mit BDSM/Fetisch-Treffpunkten eine ideale Möglichkeit, sich auszutauschen und zu kommunizieren. Quasi für jede Spielart der Lust finden Sie Sexpartner aus Österreich im Internet. Ganz gleich ob Bondage, Lack-Leder oder NS/KV und Wifesharing – Sie werden überrascht sein, wie viele Gleichgesinnte BDSM/Fetisch-Treffpunkte über das Internet nutzen.

Einfach kostenfrei testen und erstmal umschauen! Kosten für Mitglieder sind zumeist moderat gestaltet. 

Bekannte Cougar-Dating-Seiten für Österreich - getestet und bewertet

Die führenden Cougar-Dating-Seiten

Auch in Österreich konnten sich in den letzten Jahren Cougar-Dating-Seiten erfolgreich positionieren. Im Gegensatz zur klassischen Partnerbörse liebäugeln beim Cougar-Dating erfahrende Frauen mit deutlich jüngeren Herren, meist mit dem Gedanken ihnen noch etwas beizubringen. Für beide Seiten ein recht erfüllender Trend aus den USA: Ein Jungbrunnen für die Damen und die Herren lernen noch etwas dazu.

Probieren Sie es einfach mal aus, bei uns finden Sie ausgewählte Cougar-Dating-Seiten.

Anmerkungen zur Kategorie "Swingerclubs im Internet 2017": 

Im digitalen Zeitalter findet sich auch die Swingerszene aus Österreich zu einem großen Teil Internet wieder. Die meisten Swingerclubs sind mit einem Internetauftritt vorhanden und informieren ihre Mitglieder über Swinger-Events, Termine und Veranstaltungen wie beispielsweise Gangbangs. Eine große Erleichterung für Swinger! So können sich Interessierte bereits vor einer Swingerparty auf JOYclub oder einer ähnlichen Seite austauschen und feststellen, wer z.B. noch zu dieser Party kommt und ob es ein spezielles Motto gibt. Mit diesen Infos wird es für viele österreichische Swinger leichter, sich für oder gegen einen Partybesuch zu entscheiden. Die perfekte Verschmelzung von Online- und Offline-Welt. 

Der Wandel der Swingerszene vom Pärchen in der Midlife-Crisis, das sein Sexleben durch neue Sexpartner aufpeppen will, zu vielen jungen Leuten, bei denen das kinky Swingen zum Lifestyle dazugehört, ist unverkennbar. Die neue Offenheit bringt so manche 25-Jährigen dazu, unverbindlich mal in Swingerclubs reinzuschauen. Kein Problem mehr!

Selbst Swingerreisen werden mittlerweile angeboten (wobei eine Swingerreise vielleicht nur etwas für erfahrenere Swinger ist). 

Der Einstieg in die Swingerszene ist unkompliziert

Vor allem Einsteiger in die Swingerszene bzw. Partnertausch-Willige profitieren von Swinger-Portalen im Internet. Sie können im Internet ganz unverfänglich in die Swinger-Welt reinschnuppern, ohne sich unwohl mit ihren Fragen zu fühlen. Tasten Sie sich einfach an die Thematik Swingerclubs heran! Keine Scheu! 

Sie sollten auch keine Angst haben, online Kontakt zu anderen Swinger-Paaren aufzunehmen. Bedenken Sie: das Online-Beschnuppern ist wesentlich lockerer als direkt in Swingerclubs aufzuschlagen und sich nicht wohlzufühlen, da man vielleicht noch nicht die richtigen Begriffe und Regeln kennt. Bei vielen Swingerclubs im Internet sehen Sie auch im Vorfeld bereits, wer alles zu einer Swingerparty kommt. So können Sie die anderen Swinger gegebenenfalls vorher begutachten und fühlen sich nicht fremd in der neuen Umgebung. 

Sie haben nichts zu verlieren und können nur an lustvollen Erlebnissen gewinnen. 
Versuchen Sie es einfach mal!


Alle unsere Erotikdating-Testberichte finden Sie hier:

Der Autor:

Daniel Baltzer beobachtet seit 2006 die Welt der Singlebörsen in Österreich und gilt in den Medien als führender Experte zum Thema. Die Test-Kategorie "Die besten Online-Swingerclubs" aktualisiert er alle 3 Monate.