Online-Dating-Lexikon  » Abofalle

Definition zum Begriff:
"Abofalle"

lexikon-eintrag  Abofalle

Verhäuft fällt der Begriff Abofalle bzw. Internet-Abofalle: Dabei sollen Ahnungslose Surfer mit sogenannten 'kostenlosen Dienstleistungen' auf´s Kreuz gelegt werden.

Diese Schwindeleien wurden zunächst allgemein gehalten. Mit Fragen und Aussagen, wie: 'Was bedeutet ihr Vorname?', 'So lange haben Sie noch zu leben!' oder ähnlichem wurde getrickst.

Neuerdings haben diese Schwindler auch Single-Börsen ins Visier genommen:

"Jetzt 1 Monat kostenlos flirten!"

Wer bei diesen Versprechungen einen schnellen Finger beweist und auf 'Sofort loslegen!' klickt, der tappt in die Abofalle. Im Kleingedruckten (AGB) wird Ihnen nun ein Abo mit einer Mindestlaufzeit von X Monaten zu Y Euro pro Monat angedreht. Selbstverständlich zahlbar einmalig im Voraus.

Ein paar Wochen später werden die Betroffenen per Mahnung an ihr Abo – von dem sie ja nichts wissen – erinnert. Gerne per anwältlichem Schreiben…

Diese Abofallen-Verträge gelten vor deutschsprachigen Gerichten als nichtig, da sie auf 'Überraschungsklauseln' basieren. Wenn Sie konkrete Urteile lesen möchten, dann googeln Sie doch einfach mit dem Stichwort: 'Gerichtsurteil Abofalle'. Sie werden fündig werden.

Sonderfall Abofalle beim Online-Dating AT

In Österreich herrscht beim Thema der automatischen Aboverlängerung eine spezielle Rechtslage, die so langsam auch im Online-Dating ankommt.

Nach §6 Abs1 Z2 KONSumentenschutzgesetz reicht es in AT aus Unternehmenssicht nicht aus, dem Kunden eine Verlängerungs- klausel in den AGB mitzuteilen. Er muss den Kunden vielmehr zu Beginn der Kündigungsfrist SCHRIFTLICH darüber informieren, dass dessen "Nichtstun" ein stillschweigendes Verlängerungs- einverständnis ist.

Bei edarling.at beispielsweise bekommt der Kunde 28 Tage vor Verlängerungsbeginn eine Mail, dass er nun bis 3 Tage vor Verlängerungsbeginn Zeit hat zu kündigen.

Fallbeispiel:
Abofallen entkommen

Es ist anzunehmen, dass sich nur wenige Anbieter daran halten. Diese Singleportale sind mustergültig: love.at, parship.at, edarling.at, elitepartner.at, friendscout24.at.

Wenn ein Unternehmer das nicht so macht, hat der Kunde das Recht, fristlos zu kündigen - wenn er es denn weiß!

Weitere Infos zum Thema
"Automatische Aboverlängerung"


Wer hat das hier geschrieben?

Daniel Baltzer beobachtet seit 2006 die Welt der Singlebörsen in Österreich und gilt in den Medien als führender Experte zum Thema. Seine Definitionen im Bereich Online-Dating wurden schon in viele wissenschaftliche Arbeiten übernommen.
» Ich freue mich auf Ihre Verbesserungsvorschläge!

Weitere 38 Einträge aus dem Online-Dating-Lexikon:

Alle Tests von A-Z

Regionale Stärke

Singlebörsen-Tipps

Dossier:
Partnersuche

Alle Tests von A-Z Regionale Stärke Singlebörsen-Tipps Dossier: Partnersuche

Wir haben für Sie
235
gute Datingservices im Test analysiert:

» Das Datingportal- Gesamtverzeichnis für Österreich

Welche Singlebörsen haben gerade in Ihrer Nähe die Nase vorn und bieten die meisten Mitglieder?

» Die besten Singlebörsen für Ihre Region

Wer im Netz erfolgreich flirten will, kommt um unseren Ratgeber mit unzähligen Tipps  zum Thema "Singlebörsen" nicht herum.

» Zu den Single-Tipps

Alles zum Thema "Partnersuche" - von trivial bis wissenschaftlich...

» Zum Dossier!