Singlebörsen-Ratgeber  » Seitensprung-Abzocke

Fallen Sie nicht auf Betrüger herein
Aufgepasst, Seitensprung-Abzocke!

Unsere Tests und die Zuschriften begeisterter User brachten ans Licht: Es gibt einige gut funktionierende Seitensprung-Portale wie z.B. unser Testsieger C-Date zeigt. Natürlich gibt es auch eine Kehrseite der Medaille...

Wenn es um die Vermittlung erotischer Abenteuer geht, stehen auch viele Abzocker vor Ihrer virtuellen Tür Schlange. Wir sagen Ihnen, wie Sie sich effektiv schützen können, trotzdem nicht auf das Seitensprung-Abenteuer verzichten müssen und was die besten Seitensprung-Portale im Vergleich sind.

Share!

Dass die "virtuellen Türen", auf die es die Seitensprung-Betrüger abgesehen haben, oft auch noch sperrangelweit aufstehen, liegt daran, dass bei zahlreichen männlichen Internet-Usern alle Schutzmechanismen deaktiviert werden, sobald auf einer Seitensprung-Seite große Brüste und mehr prangern.

Leere Versprechungen wie "absolut kostenlos", "fast nur Frauen-Inserate" und "in fünf Minuten loslegen" werden schnell für bare Münze genommen. Und schon sitzt man in der Falle.

Die besten Seitensprung-Agenturen:

testbericht C-Date AT

 1.
C-Date AT

testbericht The Casual Lounge AT

 2.
The Casual Lounge AT

testbericht AdultFriendFinder.com

 3.
AdultFriendFinder.com

Wir zählen Ihnen hier nur mal die gängigsten Maschen auf, mit denen man Sie auf unseriösen Seitensprung-Portalen hereinzulegen versucht:


Seitensprung-Abzocke 1
1. Der Prostituierten-Trick

Alles scheint super zu laufen. Sogleich bekommen Sie Kontakt zu Seitensprung-willigen Damen, die Ihnen unaufgefordert ein Foto in eindeutig-zweideutiger Pose präsentieren. Das ist ja klasse! Sie verabreden sich direkt, alles geht ganz flott... 

Genauso schnell tritt dann leider die Ernüchterung ein, wenn Sie merken, dass Sie eine Professionelle kennengelernt haben. Gern hüpft diese mit Ihnen in die Kiste. Was, Sie wollen nicht? Dann begleichen Sie wenigstens die "Anreisekosten". Was, Sie wollen nicht? Die großen starken Freunde der Dame warten draußen im Auto....


Seitensprung-Abzocke 2
2. Der Lockvogel-Betrug 

"Carola (28), Motto: Mein Mann ist auf Montage und ich bin sooo einsam. Erlöse mich und besorgs mir so richtig. Ich stehe auch auf Ältere!" 

Wenn Sie sowas auf einer Seitensprung-Seite lesen und die unfassbar schöne Carola nur per teure Telefonnummer oder SMS erreichbar ist (Das Stück zu 1,99 oder gar 2,99), dann kommen Sie gar nicht erst auf die Idee sich berufen zu fühlen. Diese SMS-Dienste werden von Animateuren betrieben, die jährlich alleine in Österreich über 3 Millionen Euro aus den naiven Männern herauskitzeln - und die Mobilfunk-Unternehmen verdienen kräftig mit (30-50%).

Häufig nutzen die Abzocker übrigens seriöse und bekannte Seitensprung-Agenturen als kostenlose Werbefläche: Sie versuchen dort, Fake-Frauen-Profile einzuschleusen und mit diesen Profilen dann gezielt Männer anzumachen und abzuwerben: "Hier bin ich nicht so oft, aber schau doch mal bei xyz.at vorbei, da heiße ich AntoniaImmergeil.

Der Marktführer C-Date.at löscht täglich über 1.000 dieser Fake-Profile, aber gut gemachte Imitate rutschen gelegentlich durch deren Kontrollinstrumente.


Seitensprung-Abzocke 3
3. Der Kreditkarten-Betrug

Die Internet-Seite der Seitensprung sieht professionell aus, die Anmeldeprozedur ist zwar ein wenig lieblos, funktioniert aber einwandfrei. Sie wundern sich vielleicht darüber, dass Sie nur per Kreditkarte zahlen können und die Eingabe der Kreditkartennummer über ein Ihnen unbekanntes Geldinstitut läuft (nicht z.B. CCBILL, denen können Sie vertrauen). 

Wenig später haben Sie den Salat:

  • Die Kontaktvorschläge entpuppen sich als billige Fakes.
  • Sie wollen sich beschweren, aber die Seitensprung-Agentur sitzt leider in Kirgisien und reagiert nicht auf Ihre E-Mail.
  • Obwohl Sie nur eine vierwöchige Testmitgliedschaft bestellt hatten, werden bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag Monatsbeiträge von Ihrer Karte abgebucht.
  • Wenn Sie Glück haben, wird wenigstens nicht auf Ihre Kosten im Ausland geshoppt...

In diesem Fall hilft nur noch: Alte Kreditkarte stilllegen und eine neue besorgen. Und beim nächsten Mal eine Seitensprung-Agentur aussuchen, bei der Sie per Banklastschrift zahlen können. Diese Zahlungen lassen sich nämlich zur Not rückgängig machen.


Seitensprung-Abzocke 4
4. Die Mitleidsmasche

Endlich haben Sie einen geeigneten Seitensprung-Partner gefunden. Was für ein lieber Kerl! Aber irgendwie sieht der Typ nicht wirklich glücklich aus. Kein Wunder bei seiner "Lebensgeschichte": Frau gestorben, sein einziges Kind bei einem Unfall verloren, Probleme im Job und jetzt auch noch eine Anwaltsrechnung, die er bis zum nächsten Tag bezahlen muss, obwohl er erst übermorgen das Geld von seinem Sparkonto bekommen kann (auf dem natürlich jede Menge Geld liegt)...

Sie ahnen es: Der Mann ist ein Trickbetrüger und hofft darauf, dass Sie ein weiches Herz haben und ihm das Geld für den einen Tag borgen. So seriös diese Leute aber auch sind (Das sind Profis!!!), geben Sie NIE irgendjemandem Ihr Geld. Die andere Person werden Sie nämlich auch NIE wiedersehen.

Es gibt viele schwarze Schafe in der Seitensprung-Szene, aber es handelt sich nicht bei allen Agenturen um Betrüger. Nach einer Studie der Zeitschrift "WOMEN" sucht immerhin jede fünfte verheiratete Frau zwischen 25 und 45 online nach einem neuen Liebhaber. Laut dem Männermagazin "Best Life" gehen sogar mehr Frauen fremd (45%) als Männer (36%). 

Das ergibt genügend Potential für faire Seitensprung-Agenturen, die auch tatsächlich einen hohen Frauenanteil aufweisen und Sie nach dem Motto "Der Kunde ist König!" behandeln.

Wir haben die "Guten" für Sie auf Herz und Nieren geprüft:
» Hier geht es zu unserem Testbericht... 
» ...oder Sie versuchen es direkt beim Testsieger C-Date.at

Wenn Sie lieber auf eigene Faust einen Anbieter suchen möchten, sollten Sie unbedingt die folgenden Hinweise beachten. Prüfen Sie Seitensprung-Agenturen, die Ihnen empfohlen werden oder auf die Sie stossen, gründlich anhand folgender Kriterien: 

  • Keine Porno-Bilder
    Ist die betreffende Internet-Seite frei von pornographischen Bildern und Ausdrücken? Das sollte absolute Grundvoraussetzung sein, denn Sie glauben ja wohl nicht, dass sich dort sonst auch nur eine einzige halbwegs normale Frau anmeldet. Und für die Frauen: Was für einen Typ Männer gedenken Sie denn wohl dort vorzufinden?
  • Realistische Frauenquote
    Wirbt die Seitensprung-Agentur mit einer Frauenquote von über 50%? Das ist gelogen! Die besten erreichen rund 40%. Auch hier gilt: Betrüger am Werk, sofort weitersurfen!
  • Transparente Kosten und AGBs
    Findet sich auf der Startseite ein direkter Link zu den Preisen? Werden die Kosten, die auf Sie zukommen, transparent dargestellt? Gleiches gilt für die AGB.
  • Keine Porno-Werbung
    Ebenso wenig sollte Sie die Seite über eine pornografische Werbung erreicht haben! Dieser Service ist dann wahrscheinlich die Kopfgeburt irgendeines Pornoseiten - Rings, der seine Webseiten untereinander verlinkt. Gute Seitensprung-Agenturen schalten solche Werbung nicht, denn sie wissen, wie abschreckend das auf Frauen wirkt.
  • Support per Telefon und E-Mail
    Gehört es zum selbstverständlichen Service der Seitensprung-Agentur, per E-Mail oder zu festgelegten Zeiten per Telefon Support zu bieten?
  • Firmensitz in der EU
    Ganz wichtig: Schauen Sie ins Impressum der Webseite. Sitzt die Seitensprung-Agentur in der EU? Wenn nicht: Viel Spaß beim späteren Rumärgern!

Seitensprung-Abzocke 5
5. Automatische Aboverlängerung

In Österreich herrscht beim Thema der automatischen Aboverlängerung eine kundenfreundliche Rechtslage. Nach §6 Abs1 Z2 Konsumentenschutzgesetz reicht es aus Unternehmenssicht nicht aus, dem Kunden eine Verlängerungsklausel in den AGB mitzuteilen.

Der Unterneher oder in unserem Fall der Bereiber einer Seitensprung-Agentur muss den Kunden vielmehr zu Beginn der Kündigungsfrist SCHRIFTLICH darüber informieren, dass dessen "Nichtstun" ein stillschweigendes Verlängerungseinverständnis ist.

Ein Fallbeispiel:
auch für Seitensprung-Agenturen
gültig

Viele Seitensprung-Agenturen setzen aber darauf, dass ihre User keinen blassen Schimmer von ihren Rechten haben und halten sich deshalb nicht an diese Maßgabe..

Wenn der Betreiber der Seitensprung-Agentur den Hinweis unterlässt, haben Sie ein Sonderkündigungsrecht!

Weitere Informationen:
Zum Thema "Automatische Aboverlängerung"
Wer hat das hier verfasst?

Daniel Baltzer beobachtet seit 2006 die Welt der Singlebörsen in Österreich und gilt in den Medien als führender Experte zum Thema. Seine Ratgeber zum Thema "Seitensprung-Abzocke" wurden schon über 100.000 Mal gelesen.
» Ich freue mich auf Ihre Verbesserungsvorschläge!

Lesen Sie auch:

Ein Überblick über Sextreff-Möglichkeiten im Internet

Ein Überblick über Sextreff-Möglichkeiten im Internet

Eine Ü50 Frau berichtet von ihren Erfahrungen mit Sex Treffen

Eine Ü50 Frau berichtet von ihren Erfahrungen mit Sex Treffen

Seitensprung-Agentur oder doch besser Sexkontaktportal?

Seitensprung-Agentur oder doch besser Sexkontaktportal?

Seitensprung - Alles kann, nichts muss!

Seitensprung - Alles kann, nichts muss!

Den Seitensprung geschickt vertuschen

Den Seitensprung geschickt vertuschen

Erotikkontakte: Seriöse Portale erkennen

Erotikkontakte: Seriöse Portale erkennen

6 Regeln für Sexkontakte übers Internet

6 Regeln für Sexkontakte übers Internet

Spontaner Sex oder: Casual Dating

Spontaner Sex oder: Casual Dating

One-Night-Stand: Was soll ich anziehen?

One-Night-Stand: Was soll ich anziehen?

Suchen auch Frauen Fickkontakte im Netz?

Suchen auch Frauen Fickkontakte im Netz?

Alle 69 Singletipps...

Genug Theorie zum Thema "Seitensprung-Abzocke".
Jetzt einen brauchbaren Erotiktreff aussuchen!

Funktionierende SextreffsSeitensprung- AgenturenOnline- SwingerclubsBDSM-Fetisch- TreffsAndere Sexpartner

Funktionierende
Sextreffs

Seitensprung-
Agenturen

Online-
Swingerclubs

BDSM-Fetisch-
Treffs

Andere
Sexpartner

Pssst!
Finden Sie jetzt IHR bestes Datingportal!
Unsere einzigartige Suchmaschine wurde schon über 100.000 Mal eingesetzt!