Österreichische Singles investieren jährlich 15,25 Mio. Euro in Online-Dating

Marktstudie:
Österreichische Singles investieren jährlich 15,25 Mio. Euro in Online Dating

Veröffentlicht am 24. August 2011

Wien, 24. August 2011 - Mit 15,25 Mio. Euro erzielte die Online-Dating-Branche 2010 ein Umsatzplus von 5%, wie die jährliche Europa-Marktanalyse des Branchenportals "singleboersen-vergleich.at" ergab. Für 260.000 Österreicher lohnte sich die Investition: Sie fanden im vergangenen Jahr tatsächlich einen Partner im Web.

Österreichische Singles investieren jährlich 15,25 Mio. Euro in die Web Partnersuche
Stärkste Zuwächse 2010 beim Casual Dating - Facebook schwach

Wien, 24. August 2011 - Mit 15,25 Mio. Euro erzielte die Online-Dating-Branche 2010 ein Umsatzplus von 5%, wie die jährliche Europa-Marktanalyse des Branchenportals "singleboersen-vergleich.at" ergab. Für 260.000 Österreicher lohnte sich die Investition: Sie fanden im vergangenen Jahr tatsächlich einen Partner im Web. 

Singlechats, Online-Partnervermittlungen und Erotiktreffs: Online-Dater haben die Qual der Wahl. Partnersuche im Internet ist heute ein gesellschaftlich etablierter, vielversprechender Weg: 260.000 Österreicher fanden im Laufe des Jahres 2010 online eine Partnerschaft. Nur Arbeitsplatz und Freundeskreis bieten vergleichbare Chancen. 

Die wichtigsten 100 Dating-Portale erwirtschafteten in Österreich 2010 rund 15,25 Mio. Euro - über 85% in Form von Mitgliedsbeiträgen, der Rest als Werbeeinnahmen. "Dating-Services werden in der EU in 2011 erstmalig mehr als 1 Milliarde US-Dollar umsetzen", so Daniel Baltzer, Pressesprecher von singleboersen-vergleich.at. "Pro EU-Bürger sind das rund 2 Dollar - Durchschnittsamerikaner zahlen bereits über 5 Dollar." 

Zwei neue Marktsegmente wirbeln zurzeit die Online-Dating-Landschaft durcheinander: Für das Viertel der Singles, die eher spielerisch an Flirt s herangehen, etablierten sich mit Badoo und Zoosk binnen weniger Monate global agierende Datingservices aus dem Facebook-Umfeld. Allerdings geht die Zahlungsbereitschaft bei diesen poppigen Portalen gegen Null. 

Beeindruckend ist die Erfolgsgeschichte der sogenannten Casual-Dating-Portale, auf denen ungezwungene erotische Abenteuer angebahnt werden können. Im Gegensatz zu den niveauarmen Sextreffs der ersten Generation gelingt es Marktführern wie c-date.at", ein annähernd ausgeglichenes Geschlechterverhältnis herzustellen. Auch die Deutsche Telekom ist mit Secret.at in dieses spannende Marktsegment eingestiegen.

Quelle: singleboersen-vergleich.at


War diese News spannend?

1
Stern
2
Sterne
3
Sterne
4
Sterne
5
Sterne
Stimmen insgesamt: 1, Durchschnittsbewertung: 4,00 von 5

Diese Singlebörsen sind aktuell beliebt:



 

Mehr News von Singlebörsen:







Über 500.000 Leser
nutzen jährlich dieses Vergleichsportal.

Danke für das Vertrauen!

Empfohlen u.a. von:
sbv in den medien